Was ist Diversified Income?

Diversified Income ist eine Multi-Sektor-Strategie, die in ein breites Spektrum verschiedener Sektoren des Markts für Unternehmensanleihen investiert, darunter weltweite Unternehmensanleihen sowohl aus dem Investment-Grade- als auch aus dem Hochzinssegment sowie Schwellenländeranleihen. Die Höhe der Allokation in jedem dieser Märkte ist abhängig von PIMCOs Beurteilung der weltweiten Trends und relativen Bewertungen. Dieser aktive und dynamische Ansatz gestattet es, bei der Asset-Allokation rascher auf Veränderungen der Konjunktur- und Marktbedingungen zu reagieren und zugleich dem Anlageprozess von PIMCO und der langfristigen Ausrichtung treu zu bleiben. Die Möglichkeit, weltweit zu investieren, verbessert die Diversifizierung. Außerdem können die Anleger dadurch potenziell von Unterschieden im Geschäftszyklus in den diversen Regionen und von Trends bei der Qualität einer Unternehmensanleihe in den verschiedenen Sektoren für Unternehmensanleihen profitieren.

PIMCOs Erfahrung mit Diversified Income

Anwendungsbereiche für PIMCOs Diversified Income‑Strategie

Anlagephilosophie für Diversified Income

Wertschöpfungsquellen

Risikomanagement/-kontrollen

Rechtliche Hinweise

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie und kein zuverlässiger Indikator für künftige Ergebnisse. Alle Investitionen enthalten Risiken und können an Wert verlieren. Anlagen am Anleihemarkt unterliegen bestimmten Risiken wie z. B. Markt-, Zins-, Emittenten-, Bonitäts- und Inflationsrisiken. Anlagen in Wertpapieren, die auf Fremdwährungen lauten und/oder im Ausland begeben wurden, können mit höheren Risiken aufgrund von Wechselkursschwankungen sowie wirtschaftlichen und politischen Risiken behaftet sein. Dies gilt vor allem für Schwellenländer. Hochrentierliche, niedriger bewertete Wertpapiere bergen ein höheres Risiko als höher bewertete Wertpapiere. Portfolios, die darin anlegen, können einem höheren Kredit- und Liquiditätsrisiko unterliegen als andere Portfolios. Die Strategien von PIMCO verwenden Derivate, die mit bestimmten Kosten und Risiken wie z. B. Liquiditäts-, Zins-, Markt-, Kredit- und Verwaltungsrisiken sowie dem Risiko verbunden sein können, dass eine Position nicht zum günstigsten Zeitpunkt glattgestellt werden kann. Durch Anlagen in Derivaten kann der Verlust den Wert des investierten Kapitals überschreiten. Es wird keinerlei Gewähr dafür übernommen, dass die angegebenen Anlagestrategien in jedem Marktumfeld erfolgreich durchsetzbar sind und sich für jeden Anleger eignen. Investoren sollten daher ihre Möglichkeiten eines langfristigen Engagements insbesondere in Phasen rückläufiger Märkte überprüfen. Diversifizierung schützt nicht vor Verlusten.