Blog

Anleihen für den Wandel: Die wichtigsten Erkenntnisse aus dem ESG‑Anlagebericht von PIMCO

Aktive Festzinsanleger spielen eine entscheidende Rolle beim Übergang hin zu nachhaltigeren Unternehmen und Volkswirtschaften.

Wie wir im jährlichen ESG-Anlagebericht von PIMCO erläutern, sind wir in eine neue Ära für Investitionen nach den Kriterien Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (ESG) eingetreten. Die globale Pandemie hat eine Reihe sozialer Probleme aufgedeckt und verstärkt, während sich die Bedrohung durch den Klimawandel zuspitzt. Dies hat gravierende Folgen für Anleger und andere Interessengruppen, da der Markt für ESG-bezogene Vermögenswerte kontinuierlich wächst.

Im Folgenden stellen wir die wichtigsten Erkenntnisse aus dem vollständigen Bericht vor, mit Schwerpunkt auf den Dialog mit den Emittenten, klimarelevante Portfolioüberlegungen und soziale Themen.

Der Dialog mit den Emittenten fördert konstruktive Veränderungen

PIMCO tritt aktiv und konsequent in Austausch und Dialog mit Emittenten von Anleihen, darunter Unternehmen, Regierungen und andere Instanzen, um ESG-Themen anzugehen. In diesen Gesprächen versuchen wir, ihre ESG-Strategien und -Risiken zu verstehen und Innovationen, wie beispielsweise die Emission von nachhaltigkeitsgebundenen und als ESG deklarierten Anleihen, zu fördern.

Obschon sich der Fokus unserer ESG-Bemühungen primär auf Klimaschutz- und ESG-Anleihen richtet, haben wir im Jahr 2021 weitere Schwerpunkte gesetzt:

  • Globale Banken und Klimaneutralität: PIMCO hat mehr als 20 globale Banken in der Umsetzung ihrer CO₂-Emissionsstrategien, einschließlich ihrer Kreditvergabepolitik, unterstützt.
  • Entwaldung: PIMCO ist mit mehr als 20 Lebensmittelherstellern, Einzelhändlern und Banken in Dialog darüber getreten, wie sie ihre Lieferketten frei von Entwaldung gestalten können.
  • Methanemissionen: Methan trägt maßgeblich zum Klimawandel bei, und nach Angaben der Internationalen Energieagentur ist der Energiesektor die zweitgrößte Quelle von Methanemissionen (nach der Landwirtschaft). PIMCO hat mehr als 50 Energieunternehmen bei der Reduzierung ihrer Methanemissionen unterstützt.
  • Ernährung: Lebensmittelunternehmen spielen eine entscheidende Rolle, wenn es darum geht, die wirtschaftlichen und sozialen Risiken von Mangelernährung zu mindern. PIMCO tauschte sich mit den Ernährungsspezialisten einiger dieser Unternehmen aus und besprach die Erwartungen der Anleger bezüglich ihrer Ernährungsstrategie und ihrer Informationspflichten.

Unser jährlicher ESG-Anlagebericht liefert detaillierte Fallstudien zu unseren Kooperationsbemühungen und deren Ergebnissen.

Aktives Management kann Anleger auf dem Weg hin zu Netto-Null-Emissionen unterstützen

Da Regierungen, Unternehmen und Vermögensverwalter mehrere Billionen Dollar an Anlageprodukten kaufen und verkaufen, die mit sauberer Energie und breiteren ESG-Initiativen verbunden sind, nimmt der Schritt in Richtung Klimaneutralität immer mehr Einfluss auf die Marktpreise von Vermögenswerten. Auch die Regulierungen, die CO₂-Bepreisung und die Veränderungen von Konsumklima und Geschäftsmodellen wirken sich auf die Preise aus. Daher müssen die Anleger prüfen, wie gut ihre Portfolios auf klimawandelbezogene Risiken vorbereitet sind (einschließlich abrupter regulatorischer Änderungen, Unterbrechungen der Lieferketten sowie politischer und sozialer Reaktionen). Zugleich sollten sie auf die Chancen vorbereitet sein, die sich aus der Klimapolitik und der wachsenden Nachfrage von Verbrauchern und Investoren ergeben.

In unseren Augen kommt dem Anleihenmarkt aufgrund seiner Größe, seiner Vielfalt und seiner zahlreichen Sektoren sowie der Verfügbarkeit ESG-deklarierter Instrumente eine entscheidende Rolle beim Übergang zu einer Wirtschaft ohne CO₂-Emissionen zu. Gemeinsam mit interessierten Kunden arbeiten wir daran, ihre Anleihenportfolios derart zu managen und anzupassen, dass sie ihre Dekarbonisierungsziele erreichen. Dabei erkennen wir an, dass es gegenwärtig keine Standarddefinition für ein „Netto Null“-Portfolio gibt. Zu den Möglichkeiten, schrittweise zu einem klimaneutralen Anlageportfolio zu gelangen, gehören die Einschränkung oder Veräußerung von Engagements in kohlenstoffintensiven Sektoren, Investitionen in Emittenten, die Vorreiter bei der Umstellung auf eine CO₂-freie Wirtschaft sind, Investitionen in grüne Anleihen sowie der Austausch und Dialog mit Emittenten bezüglich ihrer Strategien zur CO₂-Reduktion.

Verständnis und Management von Klimarisiken in Anlageportfolios gewinnen an Bedeutung

PIMCO hat erkannt, dass der Klimawandel tiefgreifende Auswirkungen auf die Weltwirtschaft, die Finanzmärkte und die Emittenten von Anleihen haben wird. Risiken und Chancen können auf unerwartete Weise auftreten und sich auf Positionen in diversen Anlageklassen auswirken.

Im Rahmen unseres Investment-Research-Prozesses evaluieren wir die Anfälligkeit der einzelnen Sektoren (über verschiedene Zeithorizonte) für zwei große Kategorien klimawandelbezogener Risiken:

  • Übergangsrisiken, einschließlich politischer, rechtlicher, technologischer, Markt- und Reputationsrisiken (z. B. strengere Vorschriften zu CO₂-Emissionen).
  • Physische Risiken, einschließlich akuter Risiken infolge von Ereignissen wie Hurrikanen und Waldbränden, sowie chronische Risiken, die sich aus längerfristigen Veränderungen der Klimamuster ergeben.

Um die Analysten in der Bewertung der Klimarisiken zu unterstützen, haben die ESG-Spezialisten von PIMCO mithilfe unserer jahrzehntelangen Erfahrung in der Analyse festverzinslicher Wertpapiere sieben hauseigene Systeme entwickelt. Die durch sie gewonnenen Erkenntnisse sollen Portfoliomanagern helfen, klimawandelbezogene Kreditrisiken zu steuern und zu mindern – wie immer in Verbindung mit bestimmten Portfoliozielen und Anlagerichtlinien.

Soziale Themen bleiben im Fokus und bieten Chancen: das „S“ in ESG

Die globale Pandemie und der voranschreitende Klimawandel haben soziale Herausforderungen wie wirtschaftliche Ungleichheit, Nahrungsmittelunsicherheit, Arbeitslosigkeit und Unsicherheit mit Blick auf Wohnraum verstärkt. In Reaktion darauf wurden im Jahr 2021 mehr soziale und nachhaltige Anleihen von Unternehmen und staatlichen Emittenten begeben.

PIMCO beteiligte sich an mehreren dieser Emissionen. Bei der Beurteilung dieser Anleihen legen wir ihre Ambitioniertheit und Wesentlichkeit mit Blick auf das jeweilige soziale Unterfangen und die anvisierten Ergebnisse zugrunde. Dabei beziehen wir das Personalmanagement, Arbeits- und Menschenrechte, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz sowie das Lieferkettenmanagement mit ein.

Sozial ausgerichtete Anleihenemissionen sind nur ein weiteres Beispiel dafür, wie die Anleihenmärkte dazu beitragen, nachhaltige Veränderungen in der Weltwirtschaft voranzutreiben.

Wir sind der Meinung, dass die schiere Größe der Anleihenmärkte und immer wieder neue Anleihenemissionen Festzinsanleger zu einer entscheidenden Kraft machen, wenn es darum geht, die Zukunft nachhaltig zu gestalten. Besuchen Sie die ESG-Seite von PIMCO, um mehr über unsere ESG-Ressourcen und unseren Investmentansatz zu erfahren.

ÄHNLICHE ARTIKEL

Rechtliche Hinweise

London
PIMCO Europe Ltd
11 Baker Street
London W1U 3AH, England
+44 (0) 20 3640 1000

Dublin
PIMCO Europe GmbH Irish Branch,
PIMCO Global Advisors (Ireland)
Limited
3rd Floor, Harcourt Building 57B Harcourt Street
Dublin D02 F721, Ireland
+353 (0) 1592 2000

Munich
PIMCO Europe GmbH
Seidlstraße 24-24a
80335 Munich, Germany
+49 (0) 89 26209 6000

Milan
PIMCO Europe GmbH - Italy
Corso Matteotti 8
20121 Milan, Italy
+39 02 9475 5400

Zurich
PIMCO (Schweiz) GmbH
Brandschenkestrasse 41
8002 Zurich, Switzerland
Tel: + 41 44 512 49 10

Madrid
PIMCO Europe GmbH - Spain
Paseo de la Castellana, 43
28046 Madrid, Spain
Tel: +34 810 809 912

PIMCO hat sich verpflichtet, Umwelt-, Sozial- und Governance-Faktoren (ESG) in unseren breit angelegten Research-Prozess zu integrieren und mit Emittenten in einen Dialog über Nachhaltigkeitsfaktoren und unsere Klimawandel-Investmentanalyse zu treten. Bei PIMCO definieren wir ESG-Integration als die konsequente Berücksichtigung wesentlicher ESG-Faktoren in unserem Investment-Research-Prozess, die unter anderem Risiken des Klimawandels, soziale Vielfalt, Inklusion und soziale Gleichberechtigung, regulatorische Risiken und Personalmanagement umfassen können. Weitere Informationen finden Sie im „Environmental, Social and Governance (ESG) Investment Policy Statement“ von PIMCO.

Bei Mischfonds mit Nachhaltigkeitszielen („ESG-spezifische Fonds“) bauen wir auf die über 50 Jahre bewährten Anlageprozesse von PIMCO auf und wenden drei Leitprinzipien an: Ausschluss, Evaluation und Dialog. Auf diese Weise streben die ESG-Fonds von PIMCO danach, attraktive Renditen zu erwirtschaften und zugleich Strategien zu verfolgen, die nach Ansicht von PIMCO dazu beitragen können, positive ESG-Ergebnisse zu erreichen. Ausführlichere Informationen zu den Anlagezielen, den Anlagestrategien und dem ESG-Ansatz der einzelnen ESG-spezifischen Fonds finden Sie im jeweiligen Verkaufsprospekt.

Dieser Bericht enthält Beispiele für die internen ESG-Kooperations- und Research-Kompetenzen des Unternehmens. Darin enthaltene Daten können veraltet sein und stellen weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung für ein bestimmtes Wertpapier, eine Strategie oder ein Anlageprodukt dar. Bei der Auswahl der Fallstudien berücksichtigt PIMCO diverse Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Frage, ob das Beispiel die jeweilige Anlagestrategie und die Prozesse veranschaulicht, die PIMCO bei seinen Investitionsentscheidungen anwendet. Die hier enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten; es wird jedoch keine Gewähr übernommen.

Alle Investments enthalten Risiken und können an Wert verlieren. Anlagen am Anleihenmarkt unterliegen Risiken wie zum Beispiel Markt-, Zins-, Emittenten-, Kredit-, Inflations- und Liquiditätsrisiken. Der Wert der meisten Anleihen und Anleihenstrategien wird durch sinkende oder steigende Zinsen beeinflusst. Anleihen und Anleihenstrategien mit längerer Duration sind häufig sensitiver und volatiler als Papiere mit kürzerer Duration. Die Anleihenpreise sinken in der Regel, wenn die Zinsen steigen. Ein Umfeld niedriger Zinsen erhöht dieses Risiko noch. Eine Verschlechterung der Bonität des Anleihenkontrahenten kann zu einer niedrigeren Marktliquidität und einer höheren Kursvolatilität beitragen. Der Wert von Anleihen kann bei der Rücknahme über oder unter dem ursprünglichen Kaufpreis liegen. Anlagen in Wertpapieren, die auf Fremdwährungen lauten und/oder im Ausland begeben wurden, können mit höheren Risiken aufgrund von Wechselkursschwankungen sowie wirtschaftlichen und politischen Risiken behaftet sein. Dies gilt vor allem für Schwellenländer. Hypotheken- und forderungsbesicherte Wertpapiere können aufgrund des Risikos einer vorzeitigen Rückzahlung empfindlich auf Zinsveränderungen reagieren, und obgleich sie im Allgemeinen durch einen staatlichen, staatsnahen oder privaten Bürgen besichert werden, gibt es keine Garantie, dass der Bürge seine Verpflichtungen erfüllt. Hochrentierliche, niedriger bewertete Wertpapiere bergen ein höheres Risiko als höher bewertete Wertpapiere. Portfolios, die darin anlegen, können einem höheren Kredit- und Liquiditätsrisiko unterliegen als andere Portfolios. Aktien können sowohl wegen der tatsächlichen wie auch der empfundenen allgemeinen Markt-, Konjunktur- und Branchenbedingungen an Wert verlieren. Derivate können mit bestimmten Kosten und Risiken wie zum Beispiel Liquiditäts-, Zins-, Markt-, Kredit- und Verwaltungsrisiken sowie dem Risiko verbunden sein, dass eine Position nicht zum günstigsten Zeitpunkt glattgestellt werden kann. Durch Anlagen in Derivaten kann der Verlust den Wert des investierten Kapitals überschreiten. Diversifikation schützt nicht vor Verlusten. Managementrisiko bezeichnet das Risiko, dass von PIMCO verwendete Anlagetechniken und Risikoanalysen nicht die gewünschten Ergebnisse erbringen und sich bestimmte Richtlinien oder Entwicklungen auf die Anlagetechniken auswirken, die PIMCO im Zusammenhang mit dem Management der Strategie zur Verfügung stehen.

ESG-Anlagen sind ihrem Wesen nach qualitativ und subjektiv, und es kann nicht gewährleistet werden, dass die von PIMCO einbezogenen Faktoren oder die vorgenommene Beurteilung die Auffassungen oder Werte eines bestimmten Anlegers widerspiegeln. Die von PIMCO herangezogenen Faktoren entsprechen unter Umständen nicht den Faktoren, die ein bestimmter Anleger zur Beurteilung der ESG-Praktiken eines Emittenten für relevant hält. Bei der Bewertung eines Emittenten ist PIMCO auf Informationen und Daten angewiesen, die aus freiwilligen Meldungen oder Meldungen Dritter stammen. Diese können unvollständig, ungenau oder nicht verfügbar sein oder widersprüchliche Informationen und Daten in Bezug auf einen Emittenten enthalten, was in jedem Fall dazu führen könnte, dass PIMCO die Geschäftspraktiken eines Emittenten in Bezug auf seine ESG-Praktiken falsch bewertet. Sozial verantwortliche Normen unterscheiden sich je nach Region, und die ESG-Praktiken eines Emittenten oder die Bewertung der ESG-Praktiken eines Emittenten durch PIMCO können sich im Lauf der Zeit ändern. Es gibt keine standardisierte Branchendefinition oder Zertifizierung für bestimmte ESG-Kategorien, wie etwa „grüne Anleihen“; entsprechend beruht die Aufnahme von Wertpapieren in diese Statistik auf der Subjektivität und Diskretion von PIMCO. Es gibt keine Garantie, dass die ESG-Anlagestrategie und die angewandten Techniken erfolgreich sein werden. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie und kein zuverlässiger Indikator für künftige Ergebnisse.

Aussagen zu Trends an den Finanzmärkten oder Portfoliostrategien basieren auf den aktuellen Marktbedingungen, die Schwankungen unterliegen. Es wird keinerlei Gewähr dafür übernommen, dass die angegebenen Anlagestrategien in jedem Marktumfeld erfolgreich durchsetzbar und für alle Anleger angemessen sind. Anleger sollten daher ihre Möglichkeiten eines langfristigen Engagements insbesondere in Phasen rückläufiger Märkte überprüfen. Anleger sollten vor einer Anlageentscheidung ihren Anlageexperten konsultieren. Ausblick und Strategien können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

PIMCO erbringt Dienstleistungen für qualifizierte Institutionen, Finanzintermediäre und institutionelle Anleger. Privatanleger sollten sich an ihren eigenen Finanzberater wenden, um die für ihre finanzielle Lage am besten geeigneten Anlageoptionen zu ermitteln. Diese Veröffentlichung gibt die Meinungen des Verfassers wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern können. Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung für ein bestimmtes Wertpapier, eine Strategie oder ein Anlageprodukt dar. Die hier enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten; es wird jedoch keine Gewähr übernommen. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil dieser Materialien in irgendeiner Form vervielfältigt oder in anderen Publikationen zitiert werden. PIMCO ist in den Vereinigten Staaten von Amerika und weltweit eine Marke von Allianz Asset Management of America L.P. ©2022, PIMCO.

PIMCO