Was ist Total Return?

In Anleiheportfolios steht allein die Verzinsung im Mittelpunkt. Diese ist jedoch nur ein Teil der Rendite eines Anleiheportfolios. Neben der Verzinsung können Anleihen auch Kapitalzuwachs erzielen. Die Renditeberechnung, die sowohl Zinserträge als auch Kapitalgewinne berücksichtigt, bezeichnet man als Total Return. Die Total Return Portfolios von PIMCO lassen sich am besten als Kern-Anleihestrategie beschreiben, die eine Maximierung von Kursgewinnen und Ertrag bei einer indexähnlichen Volatilität anstrebt. Wir nutzen alle wichtigen Sektoren des Anleihemarktes, um eine diversifizierte Kombination aus Strategien zu implementieren – u.a. Sektorrotation, Zinskurvenpositionierung und Durationsmanagement. Die Duration weicht innerhalb einer moderaten Spanne (zwischen drei und sechs Jahren) von den breitesten Indizes des Anleihemarktes ab.

Die Total‑Return‑Erfahrung von PIMCO

Anwendungen für Total Return

Anlagephilosophie für Total Return

Wertschöpfungsquellen

Risikomanagement/-kontrollen

Rechtliche Hinweise

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie und kein zuverlässiger Indikator für künftige Ergebnisse. Alle Investitionen enthalten Risiken und können an Wert verlieren. Anlagen am Anleihemarkt unterliegen bestimmten Risiken wie z.B. Markt-, Zins-, Emittenten-, Bonitäts- und Inflationsrisiken. Die Strategien von PIMCO verwenden Derivate, die mit bestimmten Kosten und Risiken wie z. B. Liquiditäts-, Zins-, Markt-, Kredit- und Verwaltungsrisiken sowie dem Risiko verbunden sein können, dass eine Position nicht zum günstigsten Zeitpunkt glattgestellt werden kann. Durch Anlagen in Derivaten kann der Verlust den Wert des investierten Kapitals überschreiten. Die Qualität eines bestimmten Wertpapiers oder einer Wertpapiergruppe garantiert nicht die Stabilität oder die Sicherheit des gesamten Portfolios. Es wird keinerlei Gewähr dafür übernommen, dass diese Anlagestrategie in jedem Marktumfeld erfolgreich umsetzbar ist. Anleger sollten daher ihre Möglichkeiten eines langfristigen Engagements insbesondere in Phasen rückläufiger Märkte überprüfen. Diversifizierung schützt nicht vor Verlusten.

Der Barclays Capital U.S. Aggregate Index beinhaltet Wertpapiere, die von der US-Börsenaufsicht SEC zugelassen und steuerpflichtig sind und auf US-Dollar lauten. Der Index deckt den US-Markt für festverzinsliche Investment-Grade-Anleihen ab und umfasst Indexkomponenten für Staats- und Unternehmenspapiere, Pass-Through-Hypothekenanleihen und forderungsbesicherte Wertpapiere. Diese größeren Sektoren sind in spezifische Indizes unterteilt, die regelmäßig berechnet werden und über die regelmäßig Bericht erstattet wird. Eine Direktanlage in einem nicht verwalteten Index ist nicht möglich.