Ersparnisse in Erträge umwandeln

PIMCOs Euro Income Bond-Strategie soll hohe laufende Erträge bieten, welche die Bedürfnisse von Anlegern erfüllen können, deren vorrangiges Ziel die Erzielung von Einkommen ist. Die Strategie strebt bessere Ergebnisse an als andere ertragsgenerierende Anlagen wie Staatsanleihen und Geldmarktanlagen. Dazu sollen wettbewerbsfähigere Ausschüttungsrenditen und Monatsdividenden erreicht, zugleich aber nur ein minimal höheres Risiko eingegangen werden.

PIMCOs Erfahrung mit der Maximierung von Erträgen

Nutzung breiterer Ertragsmöglichkeiten

Ertragsmaximierung mit Hilfe eines Total‑Return‑Ansatzes

Anwendungsbereiche für die Income‑Strategie

Anlagephilosophie

Wertschöpfungsquellen

Risikomanagement/-kontrollen

Rechtliche Hinweise

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie und kein zuverlässiger Indikator für künftige Ergebnisse. Der Wert von Aktien kann steigen, aber auch sinken. Die Strategie kann einen Teil ihres Vermögens in Nicht-Euro-Wertpapiere investieren, die aufgrund von wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen außerhalb Europas mit größeren Risiken verbunden sein können. Dieses Risiko kann sich bei Anlagen in Schwellenländern erhöhen. Anlagen in einer Strategie, die in hochverzinsliche Wertpapiere von geringerer Bonität investieren, sind im Allgemeinen einer größeren Volatilität und höheren Kapitalrisiken ausgesetzt als Anlagen in Wertpapieren von höherer Bonität. Diese Strategie darf zu Absicherungszwecken oder im Rahmen ihrer Anlagestrategie derivative Instrumente einsetzen. Der Einsatz dieser Instrumente kann mit bestimmten Kosten und Risiken verbunden sein. Bei Portfolios, die in Derivaten anlegen, kann der Verlust den Wert des investierten Kapitals überschreiten.