Blickpunkt

‚Soziales‘ steht im Zentrum von ESG

Im Rahmen unserer aktiven Zusammenarbeit mit den Anleihenemittenten während dieser pandemiebedingten Wirtschaftskrise haben wir fünf wichtige gesellschaftliche Themen identifiziert, die sich auf die Kreditwürdigkeit auswirken und die Emission neuer Sozialanleihen vorantreiben.

Bei der Vermögensanlage nach den ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales, Unternehmensführung) dreht sich die mittlere Säule um die Menschen: die Mitarbeiter, die Kunden und die Lieferanten. Der Ausbruch der Covid-19-Pandemie, gefolgt von den weltweiten Demonstrationen, die zum Handeln gegen Rassenungerechtigkeit und soziale Ungleichheit aufriefen, hat das S unter den ESG-Faktoren an vorderste Stelle auf der Agenda von Unternehmen und Anlegern gerückt.

Dies ist zweifelsohne das deutlichste Beispiel einer Nachhaltigkeitskrise im 21. Jahrhundert, die uns vor Augen führt, wie vernetzt, interdependent und verwundbar die Welt sein kann. Hinzu kommt, dass diese Krise unverhältnismäßig stark zulasten der weltweit bedürftigsten Bevölkerungsgruppen geht, was die Ungleichheit in vielen Regionen ans Tageslicht bringt und sie noch verschärft.

Ein erneuter Fokus auf das ‚S‘ beim ESG-Investieren

Die wesentlichen sozialen Themen sind Gesundheit und Sicherheit, Humankapitalmanagement und Produktqualität, wobei die Ungleichheit und das Lieferkettenmanagement derzeit besonders im Vordergrund stehen. Viele Unternehmen gehen ihren Geschäften mit einem wachsenden Verständnis für die diversen Interessengruppen in ihrem Ökosystem nach.

Im Dialog mit unseren Kunden, den Emittenten und den politischen Entscheidungsträgern rund um die Welt wird deutlich, dass die aktuelle Krise, vor der die Weltwirtschaft steht, den Fokus auf die Interaktion der Unternehmen mit allen Interessengruppen noch verstärken wird. Daher rechnen wir in Zukunft mit mehr Transparenz in Bezug auf die soziale Dimension, was eine begrüßenswerte Entwicklung wäre. Als Investoren sind wir bemüht, die Unternehmen zu mehr Transparenz zu bewegen.

In Anbetracht der jüngsten Ereignisse ist uns zudem bewusst, dass unser Research und unser Ansatz zur Einbindung der Unternehmen noch effektiver werden müssen. PIMCO ist bemüht, unsere Analyse der wesentlichen sozialen Faktoren im Rahmen des fundamentalen Researchs zu vertiefen und gleichzeitig die Unternehmen zu einem Engagement in Sachen Gleichberechtigung, Vielfalt und Humankapitalmanagement anzuregen. Darüber hinaus setzen wir uns aktiv dafür ein, die Entwicklung und die vermehrte Ausgabe von Sozialanleihen zu fördern – insbesondere von Titeln mit dem Ziel, jene Bevölkerungsgruppen zu unterstützen, die im Zuge der kurzfristigen Reaktion auf und der Erholung von Covid-19 zu kurz kommen.

Genauere Betrachtung: Aktuelle ‚S‘-Faktoren

Im Rahmen unserer aktiven Zusammenarbeit mit den Anleihenemittenten beobachtet unser Credit-Research-Team fünf wichtige gesellschaftliche Themen, die mit dem Ausbruch von Covid-19 relevant wurden. Diese wirken sich in vielen Fällen auf die Kreditwürdigkeit aus und treiben die Emission neuer Sozialanleihen an.

  1. Gesundheit und Wohlbefinden als oberste Priorität: Zuallererst haben viele Unternehmen – insbesondere in wichtigen Sektoren – Maßnahmen ergriffen um sicherzustellen, dass ihre Arbeitnehmer über die Ausrüstung und den Raum verfügen, die für einen sicheren Betrieb erforderlich sind. Über den physischen Schutz hinaus verbessern viele Unternehmen auch die Möglichkeiten und Leistungen der Gesundheitsfürsorge, um die Bedürfnisse der Menschen besser abzudecken – unter anderem in den Bereichen Telemedizin, psychische Beratung und Kinderbetreuung.
  2. Umverteilung von Arbeit: Allein in den USA haben sich viele Millionen Menschen arbeitslos gemeldet, während die Anzahl der Arbeitslosen weltweit noch viel höher geschätzt wird. Dabei scheinen Stundenlöhner, Beschäftigte im Dienstleistungssektor, Menschen mit Kindern und Minderheiten unverhältnismäßig stark betroffen zu sein. Die Annahme, dass alle diese Arbeitnehmer an ihren bisherigen Arbeitsplatz und in ihre bisherige Funktion zurückkehren werden, ist unrealistisch. Im Zuge der fortschreitenden Erholung wird es bei der Umverteilung von Arbeit voraussichtlich Gewinner und Verlierer geben.
  3. Potenziell dauerhafter Wandel der Arbeitsweise vieler Menschen: Einer kürzlich von Gallup veröffentlichen Studie zufolge geben derzeit mehr als 60 Prozent aller erwerbstätigen Amerikaner an, während der Pandemie von zu Hause aus gearbeitet zu haben, verglichen mit rund 30 Prozent im Vorfeld des allgemeinen Gebots, zu Hause zu bleiben. In einer weiteren aktuellen Gallup-Studie gaben drei von fünf Arbeitnehmern an, dass sie auch künftig gern weitestgehend von zu Hause aus arbeiten würden, auch wenn die Einschränkungen zum Wohl der öffentlichen Gesundheit aufgehoben werden. Entsprechend beginnen auch die Arbeitgeber, anders über verschiedene Arbeitsweisen und ihre Vorzüge nachzudenken, wobei der Flexibilität eine höhere Priorität eingeräumt wird.
  4. Erforderlicher Risikoabbau in den Lieferketten: Vereinfachte und transparente Lieferketten sind unerlässlich, um Produktionsunterbrechungen zu erkennen und zu bewältigen. Eine zentrale Erkenntnis aus PIMCOs letztem Cyclical Forum ist, dass die Unternehmen womöglich versuchen werden, die Risiken und die Komplexität der globalen Lieferketten zu reduzieren, wobei eine bessere Transparenz über große Direktlieferanten hinaus ein wichtiger Schritt wäre.
  5. Zunehmende Bedeutung von Cybersicherheit und dem Schutz der Privatsphäre: Mit der deutlich gestiegenen Anzahl von Mitarbeitern, die aus der Ferne arbeiten, und Kunden, die online einkaufen, hat das Risiko von Daten- und Datenschutzverletzungen zugenommen. Gemäß einem aktuellen Bericht von Verizon ist die Nutzung von VPNs und Kollaborationstools um mehr als 80 Prozent bzw. um mehr als 1200 Prozent gestiegen, verglichen mit dem Durchschnitt vor Covid-19. Entsprechend konzentrieren sich viele Unternehmen darauf, die beschleunigte Umstellung auf die Digitaltechnik sicherer zu gestalten.

Unter dem Strich werden viele Unternehmen Kapital benötigen, um diese fünf sozialen Themen erfolgreich anzugehen. Unserer Einschätzung nach werden viele von ihnen an den Anleihenmarkt treten, um sich über eine Fremdfinanzierung Kapital zu beschaffen. Wir sind entschlossen, Unternehmen aktiv durch diese Krise zu begleiten.

Investments mit Wirkung: Emissionen sozialer Anleihen im Umgang mit der Covid-19-Krise

Die Anleihenmärkte haben auf den Finanzierungsbedarf der Emittenten reagiert, in Reaktion auf und zur Erholung von Covid-19 soziale Anleihen zu begeben. Soziale Anleihen bringen Gelder für neue oder bestehende Projekte auf, die sich positiv auf die Gesellschaft auswirken sollen. Zu den Emittenten, die derzeit mit innovativen sozialen Anleihen an den Markt treten, um sich spezifisch für die wirtschaftliche und gesundheitliche Erholung einzusetzen, zählen Unternehmen, Staaten und Entwicklungsfinanzierungsinstitutionen (DFIs). Dies bietet den Anlegern eine einzigartige Chance, in Schuldtitel zu investieren, deren Preise unserer Einschätzung nach weitgehend mit der bestehenden Kreditkurve der jeweiligen Emittenten übereinstimmen und deren Erlöse an messbare Erfolge geknüpft sind.

Im laufenden Jahr wurde bereits ein Rekordumfang an sozialen Anleihen begeben, die insgesamt mehr als 20 Milliarden US-Dollar für soziale Projekte rund um die Welt auftreiben konnten. Da soziale Belange infolge der Covid-19-Pandemie nun stärker im Fokus stehen, rechnen wir mit einem deutlich höheren Emissionsvolumen sozialer (und nachhaltiger, zugleich grüner und sozialer) Anleihen (siehe Abbildung 1). Gut strukturierte und glaubwürdige Sozialanleihen bieten den Anlegern eine einzigartige Gelegenheit am Markt, dringend benötigte gesundheitliche und wirtschaftliche Lösungen zu finanzieren.

Figure shows social bond issuance as a growing part of the total sustainable debt universe which includes green bonds, social bonds, and sustainability bonds that blend green and social factors. Sustainable debt issuance rose year-over-year from 2016 through 2019 and year-to-date issuance in 2020 as of 31 May 2020 is over $75 billion USD. 

Für uns stellt eine „gut strukturierte“ soziale Anleihe klar heraus, dass die von ihr finanzierten Projekte schwachen, gefährdeten oder benachteiligten Gesellschaftsgruppen zugutekommen sollen, und berichtet transparent über die erzielten Ergebnisse. Wir erkennen unmittelbaren Bedarf in Sektoren wie Gesundheit, Pharma, Fertigung und Kleinunternehmen (einschließlich der Kreditvergabe an Kleinunternehmen); diese Liste lässt sich erweitern, sobald wir mehr über die wirtschaftlichen Folgen der Covid-19-Krise wissen. Wichtig ist, dass soziale Anleihen derart strukturiert sein sollten, dass sie den unmittelbaren Bedarf decken, ohne die langfristigen Nachhaltigkeitsziele zu gefährden. Unserer Ansicht nach besteht ein wirksamer Weg zur Erreichung sozialer, ökologischer und wirtschaftlicher Ziele darin, die Emissionen an die Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) zu knüpfen.

PIMCO guidance on effective social bond frameworks linked to SDG targets

PIMCO ist ein aktives Mitglied der GISD Alliance (Globale Investors for Sustainable Development) und des Green Bond Principles and Social Bond Principles Executive Committee der ICMA (International Capital Market Association). Gemeinsam mit diesen Organisationen fördern wir die Ausgabe von Anleihen, die als Katalysator zur Bewältigung der sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Herausforderungen beitragen. Covid-19 ist ein unmittelbares Beispiel dafür, dass eine Zusammenarbeit von Emittenten und Anlegern erforderlich ist, um innovative Finanzlösungen zu gestalten. Indem wir die Unternehmen aktiv einbinden, regen wir das Wachstum des Markts für soziale Anleihen an, und zwar mit strengen Standards, die spürbare Fortschritte herbeiführen.

Fallstudien: PIMCOs Engagement für das ‚S‘ der ESG-Kriterien

In Anerkennung der Tatsache, dass die gegenwärtige Krise noch nicht überstanden ist und die Unternehmen ihre Reaktion an die sich wandelnden Gegebenheiten anpassen, haben wir in unserem fortdauernden Dialog mit den Emittenten Beispiele für Unternehmen identifiziert, die über ihr fortschrittliches soziales Engagement schnelle und innovative Unterstützung in sozialen Angelegenheiten bieten. Unmittelbare Hilfen für Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten müssen nicht ins Geld gehen und sind von entscheidender Bedeutung, um das Vertrauen und den Geschäftswert zu erhalten. Ferner können sie einen wichtigen Beitrag zur Verringerung der Volatilität leisten.

  • Fallstudie A: Ein Hotel-Immobilienfonds (REIT) – tätig in einem der Sektoren, die von der allgemeinen Auflage, zu Hause zu bleiben, am stärksten betroffen sind – tat sich unmittelbar mit Unternehmen in wichtigen Branchen zusammen, um befristete Arbeitsplätze für freigestellte Mitarbeiter zu schaffen und zugleich ihre Gesundheitsleistungen aufrechtzuerhalten. Dieses Programm trug dazu bei, die verheerenden Einkommensverluste der Mitarbeiter abzufedern, und wird es dem Unternehmen ermöglichen, seine Belegschaft zu halten, während die Hotels schrittweise wieder geöffnet werden. Seither wurde das Modell in vielen stark betroffenen Sektoren übernommen. Als wir von diesen positiven Bemühungen um die Arbeitsverhältnisse erfuhren, stuften wir das zukunftsweisende Unternehmen als sozialen Vorreiter in seiner Vergleichsgruppe ein.
  • Fallstudie B: Ein Nahrungsmittel- und Getränkehersteller ging über die erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen hinaus und bot eine höhere Vergütung, eine kostenlose psychische Beratung und eine erweiterte Kinderbetreuung. Im Vorfeld stach das Unternehmen bereits durch seine geringe Mitarbeiterfluktuation gegenüber den Wettbewerbern heraus – ein Trend, der unserer Erwartung nach anhalten wird und den wir bei künftigen Engagements genau im Auge behalten werden.
  • Fallstudie C: Ein Hersteller von Hardwaretechnologie beschloss, kleine Lieferanten über raschere Zahlungen zu unterstützen und somit Cashflow-Probleme aus dem Weg zu räumen. Bis dato hat das Unternehmen keine größeren Betriebsstörungen gemeldet. Dieses Vorgehen bestätigte unsere positivere Einschätzung seines Abschneidens in sozialen Angelegenheiten – eine Sicht, die durch das anhaltende Engagement des Unternehmens über mehrere Runden der Anleihenemission geprägt wurde.
  • Fallstudie D: Eine Mediengesellschaft aktualisierte die Absichtserklärung ihrer Mitarbeiter und Führungskräfte, sich auf die Altersstruktur ihrer Rundfunkhörer auszurichten – eine heterogene Gruppe, die im Großen und Ganzen der US-Altersstruktur entspricht. Des Weiteren veröffentlichte die Gesellschaft soziale Richtlinien zu den Themen Vielfalt, Datensicherheit und Datenschutz, gemeinnützige Aktivitäten und Katastrophenhilfe. Außerdem legt das Unternehmen nunmehr einen jährlichen Wirkungsbericht offen, um die Auswirkungen lokaler Kampagnen auf soziale Angelegenheiten zu quantifizieren.

Die Covid-19-Pandemie erschüttert Gesellschaften und Gemeinschaften in aller Welt. Die Reaktion der Unternehmen und der Anleger wird dazu beitragen, die Gesundheit des Einzelnen sowie einen koordinierten Wiederaufschwung zu fördern. Das Bemühen, soziale Aspekte bei der Bonitätseinstufung von Unternehmen zu verstehen und zu berücksichtigen und über soziale Anleihen direkt in positive Ergebnisse zu investieren, sind zwei wichtige Gelegenheiten für Anleiheninvestoren, im Rahmen einer globalen Antwort auf die gegenwärtige Krise tätig zu werden.

Weitere Informationen zu PIMCOs ESG-Plattform finden Sie in unserem aktuellen ESG-Anlagebericht.

Autor

Del Anderson

Credit-Analyst

Olivia A. Albrecht

ESG und Fixed Income Strategist

ÄHNLICHE ARTIKEL

Rechtliche Hinweise

Alle Investments enthalten Risiken und können an Wert verlieren. Anlagen am Anleihenmarkt unterliegen Risiken wie zum Beispiel Markt-, Zins-, Emittenten-, Kredit-, Inflations- und Liquiditätsrisiken. Der Wert der meisten Anleihen und Anleihenstrategien wird durch Zinsänderungen beeinflusst. Anleihen und Anleihenstrategien mit längerer Duration sind häufig sensitiver und volatiler als Papiere mit kürzerer Duration; die Anleihenpreise sinken in der Regel, wenn die Zinsen steigen, und das aktuelle Niedrigzinsumfeld erhöht dieses Risiko. Verringerungen der Kreditfähigkeit des Anleihenkontrahenten können zu einer niedrigeren Marktliquidität und einer höheren Kursvolatilität beitragen. Der Wert von Anlagen in Anleihen kann bei der Rücknahme über oder unter dem ursprünglichen Wert liegen.

Sozial verantwortliches Investieren ist seinem Wesen nach qualitativ und subjektiv, und es kann nicht gewährleistet werden, dass die von PIMCO herangezogenen Kriterien oder die vorgenommene Beurteilung die Auffassungen oder Werte eines bestimmten Anlegers widerspiegeln.  Informationen über verantwortungsbewusste Praktiken beruhen auf freiwilligen Berichten oder Berichten von Dritten, die möglicherweise nicht fehlerfrei oder vollständig sind. PIMCO ist von solchen Informationen abhängig, um das Bekenntnis eines Unternehmens zu verantwortungsbewussten Praktiken oder deren Umsetzung zu beurteilen.  Sozial verantwortliche Normen unterscheiden sich je nach Region.  Es gibt keine Garantie, dass die sozial verantwortliche Anlagestrategie und die angewandten Techniken erfolgreich sein werden.  Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie und kein zuverlässiger Indikator für künftige Ergebnisse.

Diese Unterlagen enthalten Beispiele für die interne Investment-Research-Kompetenz des Unternehmens. Darin enthaltene Daten können veraltet sein und stellen weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung für ein bestimmtes Wertpapier, eine Strategie oder ein Anlageprodukt dar. Bei der Auswahl der Fallstudien berücksichtigt PIMCO die Anlageperformance zusätzlich zu anderen Faktoren, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Frage, ob das Beispiel die jeweilige Anlagestrategie und die Prozesse veranschaulicht, die PIMCO bei seinen Investitionsentscheidungen anwendet. Die hier enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten; es wird jedoch keine Gewähr übernommen.

Diese Veröffentlichung gibt die Meinungen des Autors, aber nicht unbedingt die von PIMCO, zum Zeitpunkt ihrer Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern können.  Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung für ein bestimmtes Wertpapier, eine Strategie oder ein Anlageprodukt dar. Die hier enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten; es wird jedoch keine Gewähr übernommen.

PIMCO erbringt Dienstleistungen für qualifizierte Institutionen, Finanzintermediäre und institutionelle Anleger. Privatanleger sollten sich an ihren eigenen Finanzberater wenden, um die für ihre finanzielle Lage am besten geeigneten Anlageoptionen zu ermitteln. Dies ist kein Angebot an Personen in Rechtsgebieten, in denen dies ungesetzlich oder unzulässig ist. | Pacific Investment Management Company LLC, 650 Newport Center Drive, Newport Beach, CA 92660 wird von der United States Securities and Exchange Commission beaufsichtigt. | PIMCO Europe Ltd (Handelsregister-Nr. 2604517) and PIMCO Europe Ltd - Italien (Handelsregister-Nr. 07533910969) werden im Vereinigten Königreich von der Financial Conduct Authority (12 Endeavour Square, London E20 1JN) zugelassen und beaufsichtigt. Die Zweigniederlassung Italien wird zusätzlich von der Commissione Nazionale per le Società e la Borsa (CONSOB) gemäß Artikel 27 des italienischen konsolidierten Finanzgesetzes beaufsichtigt. Die Dienstleistungen und Produkte von PIMCO Europe Ltd sind nur für professionelle Kunden, wie im Handbuch der Financial Conduct Authority definiert, nicht aber für Privatanleger, die sich nicht auf die vorliegende Mitteilung stützen sollten, erhältlich. | PIMCO Deutschland GmbH (Handelsregister-Nr. 192083, Seidlstr. 24-24a, 80335 München, Deutschland), PIMCO Deutschland GmbH Italian Branch (Handelsregister-Nr. 10005170963) und PIMCO Deutschland GmbH Spanish Branch (N.I.F. W2765338E) sind in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) (Marie-Curie-Str. 24-28, 60439 Frankfurt am Main) gemäß § 32 des Gesetzes über das Kreditwesen (KWG) zugelassen. Die Zweigniederlassungen Italien und Spanien werden zusätzlich beaufsichtigt von der Commissione Nazionale per le Società e la Borsa (CONSOB) gemäß Artikel 27 des italienischen konsolidierten Finanzgesetzes bzw. von der Comisión Nacional del Mercado de Valores (CNMV) gemäß den in den Artikeln 168 und 203 bis 224 und in Teil V Abschnitt I des spanischen Gesetzes über Wertpapiermärkte (LSM) sowie den in den Artikeln 111, 114 und 117 des Königlichen Dekrets 217/2008 festgelegten Verpflichtungen. Die Dienstleistungen von PIMCO Deutschland GmbH stehen nur professionellen Kunden, wie in § 67, Absatz 2 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) definiert, zur Verfügung. Sie stehen Privatanlegern nicht zur Verfügung, und diese sollten sich nicht auf die vorliegende Mitteilung verlassen. | PIMCO (Schweiz) GmbH (registriert in der Schweiz, Handelsregister-Nr. CH-020.4.038.582-2), Brandschenkestrasse 41, 8002 Zürich, Schweiz, Tel.: +41 44 512 49 10. Die von PIMCO (Schweiz) GmbH angebotenen Dienstleistungen und Produkte sind nicht für Privatanleger erhältlich. Diese sollten sich nicht auf die vorliegende Mitteilung verlassen, sondern sich mit ihrem Finanzberater in Verbindung setzen. | PIMCO Asia Pte Ltd (Registrierungs-Nr. 199804652K) wird als Inhaberin einer Lizenz als Kapitalmarktdienstleister und befreiter Finanzberater von der Währungsbehörde Singapurs beaufsichtigt. Die Vermögensverwaltungsdienstleistungen und Anlageprodukte sind für Personen nicht verfügbar, bei denen die Bereitstellung dieser Dienstleistungen und Produkte unzulässig ist. | PIMCO Asia Limited ist von der Securities and Futures Commission für regulierte Aktivitäten des Typs 1, 4 und 9 gemäß Securities and Futures Ordinance zugelassen. PIMCO Asia Limited ist bei der koreanischen Finanzdienstleistungsaufsicht (FSS) als grenzüberschreitender treuhänderischer Anlageverwalter registriert (Registrierungs-Nr. 08-02-307). Die Vermögensverwaltungsdienstleistungen und Anlageprodukte sind für Personen nicht verfügbar, bei denen die Bereitstellung dieser Dienstleistungen und Produkte unzulässig ist. | PIMCO Australia Pty Ltd ABN 54 084 280 508, AFSL 246862. Diese Publikation wurde erstellt, ohne die Ziele, die finanzielle Lage oder die Bedürfnisse von Anlegern zu berücksichtigen. Vor einer Anlageentscheidung sollten Anleger professionellen Rat einholen und prüfen, ob die hierin enthaltenen Informationen angesichts ihrer Ziele, finanziellen Lage und Bedürfnisse angemessen sind. | PIMCO Japan Ltd, ist als Unternehmen für Finanzinstrumente unter der Registrierungsnummer 382 vom Direktor der örtlichen Finanzbehörde Kanto (Firma für Finanzinstrumente) zugelassen. PIMCO Japan Ltd ist Mitglied der Japan Investment Advisers Association und The Investment Trusts Association, Japan. Alle Investments enthalten Risiken. Es wird nicht garantiert, dass der Kapitalbetrag der Anlage erhalten bleibt oder ein bestimmter Ertrag erzielt wird. Die Anlage könnte Verluste erleiden. Alle Gewinne und Verluste entstehen dem Anleger. Die Beträge, Höchstbeträge und Berechnungsmethoden jeglicher Art von Gebühren und Aufwendungen und deren Gesamtbeträge variieren je nach Anlagestrategie, aktuellem Stand der Wertentwicklung der Anlagen, Verwaltungsdauer und ausstehendem Bestand an Vermögenswerten; diese Gebühren und Aufwendungen können daher hierin nicht festgelegt werden. | PIMCO Taiwan Limited wird unabhängig verwaltet und betrieben. Die von der zuständigen Behörde genehmigte Referenznummer der Geschäftslizenz des Unternehmens lautet (107) FSC SICE Reg. No.001. 40F., No.68, Sec. 5, Zhongxiao E. Rd., Xinyi Dist., Taipei City 110, Taiwan (R.O.C.), Tel.: +886 2 8729-5500. | PIMCO Canada Corp. (199 Bay Street, Suite 2050, Commerce Court Station, P.O. Box 363, Toronto, ON, M5L 1G2); ihre Dienstleistungen und Produkte sind möglicherweise nur in bestimmten Provinzen oder Gebieten Kanadas und nur über dazu befugte Händler erhältlich. | PIMCO Latin America Av. Brigadeiro Faria Lima 3477, Torre A, 5° andar São Paulo, Brazil 04538-133. | Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil dieser Publikation in irgendeiner Form vervielfältigt oder in anderen Publikationen zitiert werden. PIMCO ist in den Vereinigten Staaten von Amerika und weltweit eine Marke von Allianz Asset Management of America L.P. ©2020, PIMCO.

 

CMR2020-0713-1227760

Green Light to a Greener Economy: Three Investment Trends
XDismiss Next Article
Small Germany Flag

DE

unidentified

[Ändern]

Abonnieren
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.