Blog

Werden die Märkte mit Blick auf Italien ruhig bleiben?

Das Wirtschaftswachstum und moderatere politische Ansichten in Italien könnten bestehende Bedenken zerstreuen.

Fast zwei Monate sind seit der Wahl in Italien vergangen, und noch immer ist keine neue Regierung gebildet. Die Gespräche dauern nach wie vor an, und Neuwahlen werden wahrscheinlicher. Bis dahin könnte sich eine Übergangsregierung um Aufgaben wie die Verabschiedung eines Haushalts im Herbst und die Annahme eines neuen Wahlgesetzes kümmern, das bei der nächsten Wahl für einen klareren Wahlsieger sorgen könnte.

Die Verzögerung bei der Regierungsbildung in Italien ist keine Überraschung. Bei der Wahl am 4. März verteilten sich die Stimmen auf drei weitgehend nicht miteinander kompatible politische Blöcke: das Mitte-Rechts-Bündnis unter der Führung der populistischen Lega (ehemals Lega Nord) und Forza Italia, die gegen die etablierten Parteien gerichtete Fünf-Sterne-Bewegung (M5S) und das von der Demokratischen Partei angeführte Mitte-Links-Bündnis.

Eine Überraschung ist jedoch, wie ruhig der Markt bislang auf die politische Unsicherheit in Italien und vor allem auf die in den vergangenen Wochen mehrfach erwähnte Aussicht reagiert hat, dass eine von der Anti-Establishment-Bewegung M5S angeführte Regierung gebildet werden könnte. Eine solche Entwicklung haben wir in der Vergangenheit als Extremrisiko für die Märkte bezeichnet.

Warum diese Ruhe?

Wir glauben, dass mehrere Faktoren erklären, warum der Markt die missliche Lage Italiens akzeptiert:

  1. Die Anleger sehen, dass die Eurozone und Italien eine zyklische Wachstumsbeschleunigung verzeichnen, und erwarten keine nachteiligen gesamtwirtschaftlichen Vorkommnisse in nächster Zeit (auch wenn die Wachstumsdynamik in Europa zuletzt ein wenig nachgelassen hat).
  2. Die Märkte haben sich an unkonventionelle Politiker und politische Sonderereignisse (Trumps Wahlsieg, Brexit etc.) gewöhnt und konnten beobachten, dass sich das weltweite Wachstum weitgehend ungebremst fortgesetzt hat.
  3. Die M5S vertritt im Vergleich zu ihrer Gründung heute moderatere Ansichten, ist von ihrer euroskeptischen Haltung abgerückt und entwickelt sich zunehmend zu einer eher etablierten Partei.
  4. Die Europäische Kommission und die Euro-Gruppe dürften Parteien mit unverantwortlicher Fiskalpolitik mithilfe ihres Überwachungsrahmens bändigen, der Grenzen für eine etwaige Lockerung der Fiskalpolitik festlegt, die die M5S oder andere Parteien anstreben könnten.
  5. Es mangelt an Anlagealternativen. Mit rund 125 Basispunkten (Bp.) über jener der deutschen Bundesanleihen bieten italienische Staatsanleihen (BTPs) angesichts der niedrigen Credit-Spreads und der hohen Aktienbewertungen eine ordentliche potenzielle Rendite.

Fünf Sterne im Fokus

Der wahrgenommene Wandel innerhalb der M5S ist die vielleicht interessanteste Entwicklung. Parteichef Luigi Di Maio (einer der eher gemäßigten Köpfe) hat seine Führungsposition gefestigt und sich gegenüber den radikaleren Ansichten des Parteigründers Beppe Grillo im Allgemeinen durchgesetzt. Di Maio hat sich zuletzt konstruktiv über Europa geäußert (wenngleich er sich weiterhin für eine Reformierung des Haushaltsrahmens einsetzt) und die Bildung eines Bündnisses mit der Lega auf Basis einer euro-feindlichen Haltung ausgeschlossen. Er ist offen für eine Koalitionsbildung mit der gemäßigten Demokratischen Partei, was auch eine Annäherung an das Establishment signalisiert.

Dennoch ist die M5S eine neue und unvorhersagbare politische Bewegung; Vorsicht ist in unseren Augen daher angebracht. Die Bildung einer von dieser Partei angeführten Regierung (vor oder nach Neuwahlen) würde die Unsicherheit über die politischen Aussichten in Italien vergrößern und sich auf BTPs und andere italienische Vermögenswerte negativ auswirken. Es besteht aber auch durchaus die Chance, dass die M5S, wenn sie die Regierung stellt, sich weiter verändert und zu einer Partei des politischen Mainstreams wandelt, vor allem wenn sich das Wirtschaftswachstum fortsetzt.

Doch auch wenn die Lega eine Regierung bilden sollte, dürfte der negative Effekt trotz der euro-skeptischen Haltung nicht sehr stark sein, da sie auf die Unterstützung eher gemäßigter Parteien (vor allem von Forza Italia) angewiesen sein würde, um zu regieren.

Unter dem Strich bleiben unsere Anlageeinschätzungen zu Italien im Großen und Ganzen unverändert. Von makroökonomischen und politischen Entwicklungen dürften kurzfristig eher geringe Risiken ausgehen, doch die hohen Staatsschulden und das geringe Wachstumspotenzial im Kontext einer nach wie vor labilen Governance-Infrastruktur in der Eurozone bergen nach wie vor mittelfristige Herausforderungen. In unseren Portfolios bleiben wir in italienischen Staatsanleihen weitgehend neutral positioniert.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Abonnieren Sie den PIMCO-Blog, um aktuelle Beiträge zu erhalten.

JETZT ABONNIEREN
Autor

Nicola Mai

Portfoliomanager, Sovereign Credit Analyst

Profil anzeigen

Latest Insights

ÄHNLICHE ARTIKEL

Rechtliche Hinweise

London
PIMCO Europe Ltd
11 Baker Street
London W1U 3AH, England
+44 (0) 20 3640 1000

Dublin
PIMCO Europe GmbH Irish Branch,
PIMCO Global Advisors (Ireland)
Limited
3rd Floor, Harcourt Building 57B Harcourt Street
Dublin D02 F721, Ireland
+353 (0) 1592 2000

Munich
PIMCO Europe GmbH
Seidlstraße 24-24a
80335 Munich, Germany
+49 (0) 89 26209 6000

Milan
PIMCO Europe GmbH - Italy
Corso Matteotti 8
20121 Milan, Italy
+39 02 9475 5400

Zurich
PIMCO (Schweiz) GmbH
Brandschenkestrasse 41
8002 Zurich, Switzerland
Tel: + 41 44 512 49 10

PIMCO Europe Ltd (Unternehmensnr. 2604517) ist von der FCA (Financial Conduct Authority, 12 Endeavour Square, London E20 1JN) in UK zugelassen und beaufsichtigt. Die Dienstleistungen von PIMCO Europe Ltd sind nicht für individuelle Investoren verfügbar. Diese sollten sich nicht auf diese Kommunkation stützen, sondern ihren Finanzberater kontaktieren. PIMCO Europe GmbH (HRB 192083, Seidlstr. 24-24a, 80335 München, Deutschland), PIMCO Europe GmbH Italian Branch (Gesellschaftsregister Nr. 10005170963), PIMCO Europe GmbH Irish Branch (Unternehmensnr. 909462), PIMCO Europe GmbH UK Branch (Company No.BR022803) und PIMCO Europe GmbH Spanish Branch (N.I.F. W2765338E) sind in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) (Marie-Curie-Str. 24–28, 60439 Frankfurt am Main) gemäß §32 des Gesetzes über das Kreditwesen (KWG) zugelassen. Die Zweigniederlassung in Italien, Irland, Vereinigtes Königreich und Spanien werden zusätzlich von: (1) Zweigniederlassung in Italien: der Commissione Nazionale per le Società e la Borsa (CONSOB) gemäß §27 des italienischen konsolidierten Finanzgesetzes; (2) Zweigniederlassung in Irland: der Zentralbank von Irland gemäß der Verordnung 43 der Verordnung 2017 der Europäischen Union (Märkte für Finanzinstrumente) in der jeweils gültigen Fassung; sowie; (3) Zweigniederlassung in Vereinigten Königreichs: der Financial Conduct Authority und (4) Zweigniederlassung in Spanien: der Comisión Nacional del Mercado de Valores (CNMV) in Übereinstimmung mit den Artikeln 168, 203 bis 224, in Abschnitt V Teil I des Law on the Securities Market (LSM), insbesondere in Bezug auf Wohlverhaltenspflichten, sowie in Übereinstimmung mit den Artikeln 111, 114 und 117 des königlichen Erlasses 217/2008 beaufsichtigt. Die Dienstleistungen von PIMCO Europe GmbH sind nur für professionelle Kunden, wie in §67, Absatz 2 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) definiert, erhältlich. Sie stehen Privatanlegern nicht zur Verfügung, und diese sollten sich nicht auf die vorliegende Mitteilung verlassen.| PIMCO (Schweiz) GmbH (registriert in der Schweiz, Unternehmensnr. CH-020.4.038.582-2). Die bereitgestellten Leistungen von PIMCO (Schweiz) GmbH stehen Privatanlegern nicht zur Verfügung, und diese sollten sich nicht auf die vorliegende Mitteilung verlassen, sondern ihren Finanzberater kontaktieren. | Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil dieser Materialien in irgendeiner Form vervielfältigt oder in anderen Publikationen zitiert werden. PIMCO ist in den Vereinigten Staaten von Amerika und weltweit eine Marke von Allianz Asset Management of America L.P. ©2021, PIMCO

European Central Bank Policy: QE Infinity
XDismiss Next Article
PIMCO
Small Germany Flag

DE

unidentified

[Ändern]

Abonnieren
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.