Blog

Lagarde und von der Leyen als Präsidentinnen der EZB und EK nominiert – drei Signale an die Märkte

Wir denken, dass die Nominierungen Europa helfen werden, dank einer einheitlicheren Fiskal- und Geldpolitik konstruktiv auf eine potenzielle Krise zu reagieren.

Die Entscheidung des Europarats, Christine Lagarde und Ursula von der Leyen als Kandidatinnen für die Posten als Präsidentin der Europäischen Zentralbank (EZB) beziehungsweise der Europäischen Kommission vorzuschlagen, sendet drei subtile, aber wichtige Signale an die Finanzmärkte:

1) Kontinuität. Andere Kandidaten, vor allem für den Chefposten bei der EZB, würden der Geldpolitik möglicherweise eine andere Richtung geben. Lagarde hat die EZB unterdessen persönlich aufgefordert, angesichts der niedrigen Inflation bei ihrer akkommodierenden Haltung zu bleiben, während der Internationale Währungsfonds (IWF) unter ihrer Leitung ein einfacheres, symmetrisches Inflationsziel befürwortet. Ihre Nominierung steht daher für eine Fortsetzung des bisherigen geldpolitischen Kurses von Amtsinhaber Mario Draghi.

2) Fiskalpolitik ist die neue Geldpolitik. Mit ihrer Erfahrung als französische Finanzministerin und IWF-Chefin verleiht Lagarde der Geldpolitik genau zum richtigen Zeitpunkt eine fiskalische Note. Denn in der nächsten Rezession dürften der EZB angesichts des ohnehin niedrigen Zinsniveaus kaum noch geldpolitische Instrumente zur Verfügung stehen, deren Wirksamkeit zudem fraglich ist. Europa folgt mit einer gewissen Verzögerung der demografischen Entwicklung in Japan, wo die Geldpolitik vorrangig auf die Vermeidung der Deflation statt auf eine Begrenzung der Inflation abzielt. Daher ist zu vermuten, dass die EZB durch ihren fiskalischen Ansatz höchstwahrscheinlich die Emission von Staatsanleihen der Mitgliedstaaten weiterhin durch Anleihenkäufe unterstützen wird.

3) Ein Wink zur Fertigstellung der unvollendeten institutionellen Architektur der Eurozone Die Eurozone ist eine einzigartige Währungsunion, da es weder eine zentrale Fiskalpolitik gibt noch eine demokratisch gewählte Kammer, die über die Steuereinnahmen und die Ausgaben der Gemeinschaft wacht. Das erschwert der EZB ihre Arbeit und überlastet sie. Denn die Zentralbank steht bei der paneuropäischen Geldpolitik allein da, während die Fiskalpolitik auf Ebene der Mitgliedstaaten zersplittert ist.

Der Euro feierte dieses Jahr sein zwanzigstes Jubiläum. Aus der Geschichte wissen wir jedoch, dass keine große Währungsunion auf Dauer bestanden hat, ohne sich zu einer föderalen Struktur weiterzuentwickeln. Der Europarat scheint mit seinem jüngsten Beschluss, ein kleines, zentral finanziertes Budget für die Eurozone vorzusehen, dieser Schwäche Rechnung zu tragen und den Eckstein für eine weitere Integration zu setzen.

Die geopolitischen Veränderungen weltweit legen ebenfalls nahe, dass Europa die Streitkräfte seiner Mitgliedstaaten vereinen könnte (und nach Ansicht einiger führender Politiker auch sollte). Unter der neuen Kommission scheint dieses Ziel erreichbar, und aufgrund der föderalistischen Referenzen von Ursula von der Leyen steigt die Wahrscheinlichkeit, dass es auch wirklich erreicht wird.

Wenn Europa einmal wieder in eine heikle Situation gerät, in der gemäß der resoluten Antwort von EZB-Präsident Mario Draghi 2012 „alles Notwendige getan werden muss“, wird der Kontinent nach unserer Einschätzung mit einer einheitlicheren Fiskal- und Geldpolitik konstruktiv reagieren. Das Europäische Parlament muss der Personalie Lagarde und von der Leyen zwar noch zustimmen, die Märkte dürfte das neue Tandem an der Spitze der beiden wichtigsten Institutionen jedoch beruhigen.

Autor

Andrew Bosomworth

Leiter des Portfoliomanagements in Deutschland

Profil anzeigen

Latest Insights

ÄHNLICHE ARTIKEL

Rechtliche Hinweise

London
PIMCO Europe Ltd
11 Baker Street
London W1U 3AH, England
+44 (0) 20 3640 1000

Dublin
PIMCO Europe GmbH Irish Branch,
PIMCO Global Advisors (Ireland)
Limited
3rd Floor, Harcourt Building 57B Harcourt Street
Dublin D02 F721, Ireland
+353 (0) 1592 2000

Munich
PIMCO Europe GmbH
Seidlstraße 24-24a
80335 Munich, Germany
+49 (0) 89 26209 6000

Milan
PIMCO Europe GmbH - Italy
Corso Matteotti 8
20121 Milan, Italy
+39 02 9475 5400

Zurich
PIMCO (Schweiz) GmbH
Brandschenkestrasse 41
8002 Zurich, Switzerland
Tel: + 41 44 512 49 10

PIMCO Europe Ltd (Unternehmensnr. 2604517) ist von der FCA (Financial Conduct Authority, 12 Endeavour Square, London E20 1JN) in UK zugelassen und beaufsichtigt. Die Dienstleistungen von PIMCO Europe Ltd sind nicht für individuelle Investoren verfügbar. Diese sollten sich nicht auf diese Kommunkation stützen, sondern ihren Finanzberater kontaktieren. PIMCO Europe GmbH (HRB 192083, Seidlstr. 24-24a, 80335 München, Deutschland), PIMCO Europe GmbH Italian Branch (Gesellschaftsregister Nr. 10005170963), PIMCO Europe GmbH Irish Branch (Unternehmensnr. 909462), PIMCO Europe GmbH UK Branch (Company No.BR022803) und PIMCO Europe GmbH Spanish Branch (N.I.F. W2765338E) sind in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) (Marie-Curie-Str. 24–28, 60439 Frankfurt am Main) gemäß §32 des Gesetzes über das Kreditwesen (KWG) zugelassen. Die Zweigniederlassung in Italien, Irland, Vereinigtes Königreich und Spanien werden zusätzlich von: (1) Zweigniederlassung in Italien: der Commissione Nazionale per le Società e la Borsa (CONSOB) gemäß §27 des italienischen konsolidierten Finanzgesetzes; (2) Zweigniederlassung in Irland: der Zentralbank von Irland gemäß der Verordnung 43 der Verordnung 2017 der Europäischen Union (Märkte für Finanzinstrumente) in der jeweils gültigen Fassung; sowie; (3) Zweigniederlassung in Vereinigten Königreichs: der Financial Conduct Authority und (4) Zweigniederlassung in Spanien: der Comisión Nacional del Mercado de Valores (CNMV) in Übereinstimmung mit den Artikeln 168, 203 bis 224, in Abschnitt V Teil I des Law on the Securities Market (LSM), insbesondere in Bezug auf Wohlverhaltenspflichten, sowie in Übereinstimmung mit den Artikeln 111, 114 und 117 des königlichen Erlasses 217/2008 beaufsichtigt. Die Dienstleistungen von PIMCO Europe GmbH sind nur für professionelle Kunden, wie in §67, Absatz 2 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) definiert, erhältlich. Sie stehen Privatanlegern nicht zur Verfügung, und diese sollten sich nicht auf die vorliegende Mitteilung verlassen.| PIMCO (Schweiz) GmbH (registriert in der Schweiz, Unternehmensnr. CH-020.4.038.582-2). Die bereitgestellten Leistungen von PIMCO (Schweiz) GmbH stehen Privatanlegern nicht zur Verfügung, und diese sollten sich nicht auf die vorliegende Mitteilung verlassen, sondern ihren Finanzberater kontaktieren. | Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil dieser Materialien in irgendeiner Form vervielfältigt oder in anderen Publikationen zitiert werden. PIMCO ist in den Vereinigten Staaten von Amerika und weltweit eine Marke von Allianz Asset Management of America L.P. ©2021, PIMCO

Aussagen zu Trends an den Finanzmärkten oder Portfoliostrategien basieren auf den aktuellen Marktbedingungen, die Schwankungen unterliegen. Es wird keinerlei Gewähr dafür übernommen, dass die angegebenen Anlagestrategien in jedem Marktumfeld erfolgreich durchsetzbar sind und sich für jeden Anleger eignen. Anleger sollten daher ihre Möglichkeiten eines langfristigen Engagements insbesondere in Phasen rückläufiger Märkte überprüfen. Ausblick und Strategien können jederzeit ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Anleger sollten vor einer Anlageentscheidung ihren Anlageexperten konsultieren.

Diese Veröffentlichung gibt die Meinungen des Verfassers wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern können. Dieses Dokument dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung für ein bestimmtes Wertpapier, eine Strategie oder ein Anlageprodukt dar.

Alle Investments enthalten Risiken und können an Wert verlieren. Diese Veröffentlichung dient ausschließlich zu Informationszwecken. Hierin enthaltene Prognosen, Schätzungen und bestimmte Angaben basieren auf eigener Forschung und stellen weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung für ein bestimmtes Wertpapier, eine Strategie oder ein Anlageprodukt dar. Es wird nicht garantiert, dass diese Ergebnisse erzielt werden. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil dieser Publikation in irgendeiner Form vervielfältigt oder in anderen Publikationen zitiert werden. PIMCO ist in den Vereinigten Staaten von Amerika und weltweit eine Marke von Allianz Asset Management of America L.P. THE NEW NEUTRAL ist in den Vereinigten Staaten von Amerika und weltweit ein Warenzeichen von Pacific Investment Management Company LLC. ©2019, PIMCO

Is Fiscal the new Monetary?
XDismiss Next Article
PIMCO
Small Germany Flag

DE

unidentified

[Ändern]

Abonnieren
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.