Blog

Einbindung von ESG‑Kriterien und Engagement im ESG‑Bereich: südafrikanische Staatsanleihen

Unsere Erfahrung in der Bewertung von südafrikanischen Staatsanleihen zeigt, wie aktives Engagement und eine gründliche ESG-Analyse zur Festlegung der Portfoliostrategie beitragen können.

Eine Fassung dieses Artikels wird in einer Abhandlung des CFA Institute erscheinen.

Indikatoren mit Bezug zu den Themen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social and Governance, ESG) sind wesentliche Bestandteile der Staatsanleiheanalysen von PIMCO, auf deren Grundlage wir unsere Anlageentscheidungen treffen. Doch wie genau berücksichtigen wir diese ESG-Indikatoren bei unserer Entscheidungsfindung?

Neben unserer rigorosen Analyse von ESG- und anderen Risikofaktoren ist das Engagement innerhalb des betreffenden Landes für uns von wesentlicher Bedeutung, um eine ganzheitliche Sicht auf die allgemeinere Entwicklung zu erhalten, länderspezifische Risiken auszumachen, in den aktiven Dialog mit Regierungsvertretern sowie Führungskräften von Unternehmen zu treten und die Erfolgsbilanz von Regierungen im Hinblick auf die Erreichung von ESG-Zielen zu prüfen. Unser kürzlich erschienener BlickpunktAnwendung der ESG-Analyse auf Staatsanleihen“ beinhaltet eine detaillierte Beschreibung unseres Ansatzes und unsere Erfahrung insbesondere in der Bewertung von südafrikanischen Staatsanleihen und dient als konkrete Fallstudie dahingehend, wie aktives Engagement sowie eine gründliche ESG-Analyse zur Festlegung der Portfoliostrategie beitragen können.

Fallstudie zur Berücksichtigung von ESG-Faktoren bei der Risikoanalyse von Staatsanleihen: Südafrika

Die politischen Entwicklungen in Südafrika zwischen 2015 und 2017 zeigen, inwiefern die Berücksichtigung von ESG-Faktoren bei der traditionellen Analyse von Staatsanleihen sowie ein zeitlich angemessenes Engagement die Risikobeurteilung potenziell verbessern und die Portfolios vor hohen Abwärtsrisiken schützen können.

Im Juli 2015 wurde der ehemalige südafrikanische Präsident Jacob Zuma der Korruption beschuldigt. Im Mittelpunkt der Kritik stand hierbei ein Kernenergieabkommen zwischen Südafrika und Russland, das den Anschuldigungen zufolge Präsident Zumas persönlichem Vorteil zulasten der staatlichen Energieversorgung Südafrikas diente. Präsident Zuma wurde ferner vorgeworfen, korrupte Beziehungen zu den Guptas, einer bekannten südafrikanischen Unternehmerfamilie, zu unterhalten. Es folgte ein Machtkampf innerhalb des Afrikanischen Nationalkongresses ANC, der zu einer Schwächung der Institutionen Südafrikas führte, wobei das Amt des Finanzministers häufig neu besetzt wurde, dem Staat Mehrkosten entstanden und es zu politischen Turbulenzen kam.

Als die Anschuldigungen erstmals erhoben wurden, nahmen wir eine Neubewertung der politischen und führungsbezogenen Risiken Südafrikas vor, und ein Team von leitenden Mitarbeitern von PIMCO reiste in das Land, um eine Due-Diligence-Prüfung vorzunehmen. Das Ziel bestand darin, die Auswirkungen der Mittelabflüsse aus den Bereichen Gesundheit und Bildung auf die Wirtschaft, den institutionellen Rahmen und die Gesellschaft zu verstehen.

PIMCO-Analyse gibt Anlass zu interner Herabstufung

Im Anschluss an tiefgründige Gespräche mit Regierungsvertretern sowie eine detaillierte Analyse stuften wir unser internes Credit-Rating von Südafrika bereits mehrere Quartale vor den großen Ratingagenturen herab (siehe Grafik). Das Gewicht der führungsbezogenen Indikatoren innerhalb unserer Bewertung von Staatsanleihen, unsere Analyse der Auswirkungen geschwächter Institutionen auf das Wirtschaftswachstum und die Schuldenlast des Landes sowie unser Kontakt zu hochrangigen Regierungsvertretern beeinflussten allesamt unsere Entscheidung zur Herabstufung.

Diese Herabstufung veranlasste uns wiederum, unsere Portfoliopositionen in südafrikanischen Staatsanleihen und Quasi-Staatsanleihen neu zu bewerten und unser Engagement in sämtlichen PIMCO-Portfolios zu reduzieren. Aufgrund der Integration von ESG-Faktoren in unseren Standardprozess zur Risikoanalyse von Staatsanleihen konnten wir die Probleme frühzeitig erkennen und das Engagement bereits zu einem Zeitpunkt reduzieren, zu dem die Märkte noch ein positives Szenario für Südafrika einpreisten. Als im weiteren Verlauf das Ausmaß der Korruption bekannt wurde, übernahmen die Märkte und die Ratingagenturen unsere Einschätzung.

Kontinuierliche Analyse und dauerhaftes Engagement

Zwischen 2015 und 2017 blieben wir in Kontakt mit Regierungsvertretern und zentralen Interessenvertretern in Südafrika. Dadurch konnten wir die politische Dynamik besser verstehen und die von den Anlegern geäußerten Bedenken direkt an die Entscheidungsträger weitergeben.

Parallel zur Verbesserung des weltweiten makroökonomischen Umfelds begannen die Märkte damit, südafrikanische Wertpapiere wieder positiver zu bepreisen. Unsere negative Einschätzung der Führungsstrukturen und Transparenz veranlasste uns jedoch weiterhin zur Vorsicht, insbesondere da eine hohe Wahrscheinlichkeit einer Fortsetzung der Politik von Präsident Zuma bestand, falls seine Ex-Frau Nkosazana Dlamini-Zuma zur Vorsitzenden des ANC gewählt werden würde.

Im Dezember 2017 wurde Präsident Cyril Ramaphosa zum Vorsitzenden des ANC gewählt, und Präsident Zuma zog sich im Februar 2018 aus der Politik zurück. Wir verfolgen nunmehr die Fortschritte der neuen Regierung bei der Schließung von Lücken in der Führungsstruktur von Unternehmen im Staatsbesitz sowie bei der Durchführung von Reformen zur Verbesserung der Unternehmensführung und Transparenz. Die zur Bekämpfung der Korruption eingeführten Verfahren sind ein vielversprechendes Zeichen dafür, dass sich Südafrika endlich auf dem langen Weg aus der Krise befindet.

Erfahren Sie, warum der Anleihenmarkt aus unserer Sicht auf einzigartige Art und Weise dazu geeignet ist, sowohl von Bemühungen im Hinblick auf ESG-Aspekte zu profitieren als auch solche Bemühungen zu finanzieren.

LESEN SIE HIER MEHR

Autor

Lupin Rahman

Global Head of Sovereign Credit

Profil anzeigen

Latest Insights

ÄHNLICHE ARTIKEL

Rechtliche Hinweise

London
PIMCO Europe Ltd
11 Baker Street
London W1U 3AH, England
+44 (0) 20 3640 1000

Dublin
PIMCO Europe GmbH Irish Branch,
PIMCO Global Advisors (Ireland)
Limited
3rd Floor, Harcourt Building 57B Harcourt Street
Dublin D02 F721, Ireland
+353 (0) 1592 2000

Munich
PIMCO Europe GmbH
Seidlstraße 24-24a
80335 Munich, Germany
+49 (0) 89 26209 6000

Milan
PIMCO Europe GmbH - Italy
Corso Matteotti 8
20121 Milan, Italy
+39 02 9475 5400

Zurich
PIMCO (Schweiz) GmbH
Brandschenkestrasse 41
8002 Zurich, Switzerland
Tel: + 41 44 512 49 10

PIMCO Europe Ltd (Unternehmensnr. 2604517) ist von der FCA (Financial Conduct Authority, 12 Endeavour Square, London E20 1JN) in UK zugelassen und beaufsichtigt. Die Dienstleistungen von PIMCO Europe Ltd sind nicht für individuelle Investoren verfügbar. Diese sollten sich nicht auf diese Kommunkation stützen, sondern ihren Finanzberater kontaktieren. PIMCO Europe GmbH (HRB 192083, Seidlstr. 24-24a, 80335 München, Deutschland), PIMCO Europe GmbH Italian Branch (Gesellschaftsregister Nr. 10005170963), PIMCO Europe GmbH Irish Branch (Unternehmensnr. 909462), PIMCO Europe GmbH UK Branch (Company No.BR022803) und PIMCO Europe GmbH Spanish Branch (N.I.F. W2765338E) sind in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) (Marie-Curie-Str. 24–28, 60439 Frankfurt am Main) gemäß §32 des Gesetzes über das Kreditwesen (KWG) zugelassen. Die Zweigniederlassung in Italien, Irland, Vereinigtes Königreich und Spanien werden zusätzlich von: (1) Zweigniederlassung in Italien: der Commissione Nazionale per le Società e la Borsa (CONSOB) gemäß §27 des italienischen konsolidierten Finanzgesetzes; (2) Zweigniederlassung in Irland: der Zentralbank von Irland gemäß der Verordnung 43 der Verordnung 2017 der Europäischen Union (Märkte für Finanzinstrumente) in der jeweils gültigen Fassung; sowie; (3) Zweigniederlassung in Vereinigten Königreichs: der Financial Conduct Authority und (4) Zweigniederlassung in Spanien: der Comisión Nacional del Mercado de Valores (CNMV) in Übereinstimmung mit den Artikeln 168, 203 bis 224, in Abschnitt V Teil I des Law on the Securities Market (LSM), insbesondere in Bezug auf Wohlverhaltenspflichten, sowie in Übereinstimmung mit den Artikeln 111, 114 und 117 des königlichen Erlasses 217/2008 beaufsichtigt. Die Dienstleistungen von PIMCO Europe GmbH sind nur für professionelle Kunden, wie in §67, Absatz 2 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) definiert, erhältlich. Sie stehen Privatanlegern nicht zur Verfügung, und diese sollten sich nicht auf die vorliegende Mitteilung verlassen.| PIMCO (Schweiz) GmbH (registriert in der Schweiz, Unternehmensnr. CH-020.4.038.582-2). Die bereitgestellten Leistungen von PIMCO (Schweiz) GmbH stehen Privatanlegern nicht zur Verfügung, und diese sollten sich nicht auf die vorliegende Mitteilung verlassen, sondern ihren Finanzberater kontaktieren. | Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil dieser Materialien in irgendeiner Form vervielfältigt oder in anderen Publikationen zitiert werden. PIMCO ist in den Vereinigten Staaten von Amerika und weltweit eine Marke von Allianz Asset Management of America L.P. ©2021, PIMCO

Sozial verantwortliches Investieren ist seinem Wesen nach qualitativ und subjektiv, und es kann nicht gewährleistet werden, dass die von PIMCO herangezogenen Kriterien oder die vorgenommene Beurteilung die Auffassungen oder Werte eines bestimmten Anlegers widerspiegeln. Informationen über verantwortungsbewusste Praktiken beruhen auf freiwilligen Berichten oder Berichten von Dritten, die möglicherweise nicht fehlerfrei oder vollständig sind. PIMCO ist von solchen Informationen abhängig, um das Bekenntnis eines Unternehmens zu verantwortungsbewussten Praktiken oder deren Umsetzung zu beurteilen. Sozial verantwortliche Normen unterscheiden sich je nach Region. Es gibt keine Garantie, dass die sozial verantwortliche Anlagestrategie und die angewandten Techniken erfolgreich sein werden. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie und kein zuverlässiger Indikator für künftige Ergebnisse. Alle Investments enthalten Risiken und können an Wert verlieren. Anleger sollten vor einer Anlageentscheidung ihren Anlageexperten konsultieren.

Verweise auf bestimmte Emittenten sind nicht als Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dieser Emittenten bzw. einer Anlage darin bestimmt und sollten nicht so ausgelegt werden. Die Produkte und Strategien von PIMCO können die Wertpapiere der genannten Emittenten enthalten oder nicht. Sind diese Wertpapiere enthalten, kann nicht zugesichert werden, dass diese Wertpapiere auch weiterhin enthalten sind.

Climate and COP26: Takeaways From Two Delegates
XDismiss Next Article
PIMCO
Small Germany Flag

DE

unidentified

[Ändern]

Abonnieren
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.