Blog

Konsequenzen für die Asset‑Allokation: Der Unsicherheit standhalten

In dieser Kurzfassung unseres Asset-Allokation-Ausblicks vom Juli 2020 erfahren Sie, wie wir Multi-Asset-Portfolios angesichts unseres Ausblicks für die Weltwirtschaft positionieren.

Dies sind noch nie dagewesene Zeiten. Die Herausforderung für die Anleger besteht darin, ihre Portfolios in einem Umfeld zu konstruieren, in dem die Anlagenpreise scheinbar von der Realwirtschaft entkoppelt sind und die Bewältigung der Gesundheitskrise noch nicht absehbar ist.

Unsere Analyse, die in unserer Veröffentlichung Asset-Allokation-Ausblick ausführlich dargelegt wird, kommt zu dem Ergebnis, dass die Bewertungen von Risikoanlagen (Aktien und Unternehmensanleihen) in etwa fair sind, wenn man sie um die lockeren Finanzierungsbedingungen bereinigt und von einer schrittweisen Konjunkturerholung ausgeht. Gleichwohl ist die Verteilung der potenziellen wirtschaftlichen Szenarien über die nächsten zwölf Monate ungewöhnlich breit.

Daher sind wir der Auffassung, dass die Anleger eine moderat risikofreudige Haltung in ihren Multi-Asset-Portfolios beibehalten sollten, mit einem Fokus auf Unternehmen, die von langfristigen oder thematischen Wachstumsmotoren angetrieben werden und positioniert sind, um solide Erträge in einem verhaltenen gesamtwirtschaftlichen Umfeld zu erbringen. Wie immer ist eine robuste Portfoliodiversifikation von entscheidender Bedeutung; diese kann mithilfe eines mehrdimensionalen Ansatzes erreicht werden. Duration, Sachwerte und Währungen können hierbei eine wichtige Rolle spielen.

Ein Lichtblick ist, dass Volatilität und Unsicherheit oftmals mit großen Anlagechancen einhergehen. Wir glauben, dass aktives Management in den kommenden Quartalen entscheidend sein kann, da der Charakter und der Verlauf des Wiederaufschwungs zahlreiche Gewinner und Verlierer hervorbringen werden. Daraus sollte eine Fülle von Gelegenheiten entstehen, um mittels Sektorauswahl und taktischer Asset-Allokation Mehrwert zu generieren. Portfolios, die durchdacht aufgebaut, gut diversifiziert und hinreichend beweglich sind, sollten bestens positioniert sein, um die bevorstehenden Monate zu bewältigen.

Anlageimplikationen

Globale Aktien: Wir sind in US-Aktien übergewichtet, bedingt durch den höheren Anteil qualitativ hochwertiger und wachstumsstarker Unternehmen. Des Weiteren sind wir in Japan übergewichtet, wo sich die Kreditqualität bessert, die Bewertungen attraktiv sind und das zyklische Engagement eher auf von uns präferierte Sektoren konzentriert ist. In Schwellenländer- und europäischen Aktien sind wir dagegen untergewichtet, da diese Regionen zyklischer sind und in einem Abwärtsszenario demnach eine geringere Widerstandskraft an den Tag legen dürften.

Mit Blick auf die Sektoren bevorzugen wir Technologie und Gesundheit, wo Innovation auf der Tagesordnung steht. Unseres Erachtens bergen progressive Unternehmen in diesen Branchen das Potenzial, in einer ansonsten wachstumsschwachen Welt ein kräftiges Gewinnwachstum zu erzielen.

Traditionelle Unternehmensanleihen: Wir präferieren qualitativ hochwertige Unternehmensanleihen mit Investment Grade (IG), die unseres Erachtens in einer Reihe von Aufschwungszenarien attraktive risikobereinigte Renditen erbringen können, während wir bei Engagements in höher verschuldeten Gesellschaften zurückhaltend sind. Außerdem sehen wir Gelegenheiten bei ausgewählten vorrangigen Finanzwerten und Bankkapital sowie bei nicht-zyklischen Hochzinsanleihen mit BB-Rating.

Unter den übrigen Kreditsektoren sind wir in hypothekenbesicherten Wertpapieren (MBS) der US-Agencies übergewichtet. Agency-Pass-Through-Wertpapiere werden zu scheinbar attraktiven Bewertungen gehandelt und dürften fortlaufende politische Unterstützung erfahren. Ferner bieten sie die Gelegenheit, die Kreditqualität bei ähnlicher Rendite und höherer Liquidität zu verbessern. Des Weiteren bevorzugen wir europäische Peripherieanleihen wegen ihrer aktuellen Spreads und unserer Erwartung, dass die politische Unterstützung anhält.

Nicht-traditionelle Unternehmensanleihen: In verschiedenen Bereichen der Kreditmärkte brachten Verwerfungen attraktive Risiko-Ertrags-Chancen hervor.

Wir sehen nach wie vor Wertpotenzial an den Märkten für strukturierte Anleihen, insbesondere bei vorrangigen Papieren mit AAA-Rating, die mit einem diversifizierten Pool von Vermögenswerten hinterlegt sind: Beispiele hierfür sind CMBS, RMBS und Collateralized Loan Obligations (CLOs). Legacy-Non-Agency-MBS bleiben aus Bewertungsperspektive attraktiv, was den unterstützenden Fundamentaldaten im US-Wohnimmobiliensektor zu verdanken ist.

In den Schwellenländern geben wir Hartwährungsanleihen den Vorzug vor Anlageklassen, die für gewöhnlich sehr wachstumssensitiv sind, darunter Aktien, Währungen und Lokalwährungsanleihen.

Private Debt: An den Märkten für privatplatzierte Titel kommen Anzeichen von Stress erst später zum Vorschein als an den öffentlichen Märkten. Derzeit offenbaren sich die ersten aussichtsreichen Chancen in Segmenten wie CMBS und Privatdarlehen. Wir erwarten, dass es im Laufe der nächsten 12 Monate zu weiteren Kursanpassungen an den Anleihenmärkten für Privatplatzierungen kommen wird, was die schwächere Wirtschaftslage und den geringeren Wettbewerb unter den Kreditgebern reflektiert. Darüber hinaus könnten sich Unternehmen, die bislang auf traditionelle Finanzierungsquellen zugreifen konnten, gezwungen sehen, auf private Kapitalquellen zurückzugreifen.

Unserer Einschätzung nach werden opportunistische Strategien in den kommenden Jahren eine immer größere Rolle in zahlreichen Portfolios spielen, während die Anleger versuchen, ihre langfristigen Renditeziele zu verwirklichen.

Portfoliodiversifikation: Ähnlich wie der prozyklische Anteil eines Multi-Asset-Portfolios verlangt auch die Risikominderungskomponente nach einem differenzierten Ansatz für das gegenwärtige Umfeld. Anstatt sich auf die Duration als alleinigen Anker auf der windzugewandten Seite zu verlassen, müssen die Anleger unserer Ansicht nach ein viel umfassenderes Instrumentarium einsetzen, das diversifizierende Anlagen mit expliziter oder impliziter staatlicher Unterstützung, risikoarme Währungen sowie alternative Anlagen und Strategien umfasst.

Während die Laufzeitprämien durchweg niedrig sind, bevorzugen wir Engagements in den USA oder auch Australien, wo die Renditeniveaus höher sind und damit mehr Raum für Rückgänge bei einer Flucht in sichere Anlagehäfen bieten. Zugleich sind wir der Auffassung, dass eine gut diversifizierte und zielgerichtete Durationsposition um weitere risikomindernde Anlagen ergänzt werden sollte.

Das Chancenspektrum kann risikoarme Währungen beinhalten, wie etwa den japanischen Yen und den Schweizer Franken, qualitativ hochwertige Anlagen, die politische Unterstützung erfahren, darunter Agency-MBS und mit AA/AAA bewertete IG-Unternehmensanleihen, sowie diversifizierende alternative Strategien. Außerdem können die Anleger Allokationen in Gold in Erwägung ziehen – ein tendenziell robuster Anlagewert, der in vielen vergangenen Rezessionen und Zeiten hoher gesamtwirtschaftlicher Unsicherheit für eine Diversifikation sorgen konnte.

Erin Browne ist Managing Director und Portfoliomanagerin in der PIMCO-Firmenzentrale in Newport Beach und konzentriert sich auf Multi-Asset-Strategien. Geraldine Sundstrom ist Managing Director und Portfoliomanagerin in der Niederlassung in London mit Schwerpunkt auf Strategien der Asset-Allokation.

Autor

Erin Browne

Portfoliomanagerin, Asset-Allokation

Geraldine Sundstrom

Head of Asset Allocation EMEA

ÄHNLICHE ARTIKEL

Rechtliche Hinweise

London
PIMCO Europe Ltd
11 Baker Street
London W1U 3AH, England
+44 (0) 20 3640 1000

Dublin
PIMCO Europe GmbH Irish Branch,
PIMCO Global Advisors (Ireland)
Limited
3rd Floor, Harcourt Building 57B Harcourt Street
Dublin D02 F721, Ireland
+353 (0) 1592 2000

Munich
PIMCO Europe GmbH
Seidlstraße 24-24a
80335 Munich, Germany
+49 (0) 89 26209 6000

Milan
PIMCO Europe GmbH - Italy
Corso Matteotti 8
20121 Milan, Italy
+39 02 9475 5400

Zurich
PIMCO (Schweiz) GmbH
Brandschenkestrasse 41
8002 Zurich, Switzerland
Tel: + 41 44 512 49 10

PIMCO Europe Ltd (Unternehmensnr. 2604517) ist von der FCA (Financial Conduct Authority, 12 Endeavour Square, London E20 1JN) in UK zugelassen und beaufsichtigt. Die Dienstleistungen von PIMCO Europe Ltd sind nicht für individuelle Investoren verfügbar. Diese sollten sich nicht auf diese Kommunkation stützen, sondern ihren Finanzberater kontaktieren. PIMCO Europe GmbH (HRB 192083, Seidlstr. 24-24a, 80335 München, Deutschland), PIMCO Europe GmbH Italian Branch (Gesellschaftsregister Nr. 10005170963), PIMCO Europe GmbH Irish Branch (Unternehmensnr. 909462), PIMCO Europe GmbH UK Branch (Company No.BR022803) und PIMCO Europe GmbH Spanish Branch (N.I.F. W2765338E) sind in Deutschland von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) (Marie-Curie-Str. 24–28, 60439 Frankfurt am Main) gemäß §15 des Wertpapierinstitutsgesetz (WpIG) zugelassen. Die Zweigniederlassung in Italien, Irland, Vereinigtes Königreich und Spanien werden zusätzlich von: (1) Zweigniederlassung in Italien: der Commissione Nazionale per le Società e la Borsa (CONSOB) gemäß §27 des italienischen konsolidierten Finanzgesetzes; (2) Zweigniederlassung in Irland: der Zentralbank von Irland gemäß der Verordnung 43 der Verordnung 2017 der Europäischen Union (Märkte für Finanzinstrumente) in der jeweils gültigen Fassung; sowie; (3) Zweigniederlassung in Vereinigten Königreichs: der Financial Conduct Authority und (4) Zweigniederlassung in Spanien: der Comisión Nacional del Mercado de Valores (CNMV) in Übereinstimmung mit den Artikeln 168, 203 bis 224, in Abschnitt V Teil I des Law on the Securities Market (LSM), insbesondere in Bezug auf Wohlverhaltenspflichten, sowie in Übereinstimmung mit den Artikeln 111, 114 und 117 des königlichen Erlasses 217/2008 beaufsichtigt. Die Dienstleistungen von PIMCO Europe GmbH sind nur für professionelle Kunden, wie in §67, Absatz 2 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG) definiert, erhältlich. Sie stehen Privatanlegern nicht zur Verfügung, und diese sollten sich nicht auf die vorliegende Mitteilung verlassen.| PIMCO (Schweiz) GmbH (registriert in der Schweiz, Unternehmensnr. CH-020.4.038.582-2). Die bereitgestellten Leistungen von PIMCO (Schweiz) GmbH stehen Privatanlegern nicht zur Verfügung, und diese sollten sich nicht auf die vorliegende Mitteilung verlassen, sondern ihren Finanzberater kontaktieren. | Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil dieser Materialien in irgendeiner Form vervielfältigt oder in anderen Publikationen zitiert werden. PIMCO ist in den Vereinigten Staaten von Amerika und weltweit eine Marke von Allianz Asset Management of America L.P. ©2021, PIMCO

Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie und kein zuverlässiger Indikator für künftige Ergebnisse.

Alle Investments enthalten Risiken und können an Wert verlieren. Anlagen am Anleihenmarkt unterliegen Risiken wie zum Beispiel Markt-, Zins-, Emittenten-, Kredit-, Inflations- und Liquiditätsrisiken. Der Wert der meisten Anleihen und Anleihenstrategien wird durch Zinsänderungen beeinflusst. Anleihen und Anleihenstrategien mit längerer Duration sind häufig sensitiver und volatiler als Papiere mit kürzerer Duration; die Anleihenpreise sinken in der Regel, wenn die Zinsen steigen, und das aktuelle Niedrigzinsumfeld erhöht dieses Risiko. Verringerungen der Kreditfähigkeit des Anleihenkontrahenten können zu einer niedrigeren Marktliquidität und einer höheren Kursvolatilität beitragen. Der Wert von Anlagen in Anleihen kann bei der Rücknahme über oder unter dem ursprünglichen Wert liegen. Aktien können sowohl wegen der tatsächlichen als auch der empfundenen allgemeinen Markt-, Konjunktur- und Branchenbedingungen an Wert verlieren. Hypotheken- und forderungsbesicherte Wertpapiere können aufgrund des Risikos einer vorzeitigen Rückzahlung empfindlich auf Zinsveränderungen reagieren, und obgleich sie im Allgemeinen durch einen staatlichen, staatsnahen oder privaten Bürgen besichert werden, gibt es keine Garantie, dass der Bürge seine Verpflichtungen erfüllt. Wechselkurse können innerhalb kurzer Zeit erheblich schwanken und die Rendite eines Portfolios schmälern. Private Anlagestrategien beinhalten ein hohes Maß an Risiko, und potenzielle Anleger werden darauf hingewiesen, dass diese Strategien nur für Personen mit entsprechenden finanziellen Mitteln geeignet ist, die in Bezug auf ihre Anlage nicht auf Liquidität angewiesen sind und das wirtschaftliche Risiko ihrer Anlage einschließlich des Risikos eines vollständigen Verlusts tragen können. Diversifizierung schützt nicht vor Verlusten.

Die Kreditqualität eines bestimmten Wertpapiers oder einer Wertpapiergruppe garantiert nicht die Stabilität oder die Sicherheit eines gesamten Portfolios. Die Qualitätseinstufungen einzelner Emissionen/Emittenten werden angegeben, um die Kreditwürdigkeit dieser Emissionen/Emittenten anzuzeigen. Sie reichen generell von AAA, Aaa oder AAA (höchste Einstufung) bis D, C oder D (niedrigste Einstufung), jeweils von S&P, Moody's bzw. Fitch.

Managementrisiko bezeichnet das Risiko, dass von PIMCO verwendete Anlagetechniken und Risikoanalysen nicht die gewünschten Ergebnisse erbringen und sich bestimmte Richtlinien oder Entwicklungen auf die Anlagetechniken auswirken, die PIMCO im Zusammenhang mit dem Management der Strategie zur Verfügung stehen.

Es wird keinerlei Gewähr dafür übernommen, dass die angegebenen Anlagestrategien in jedem Marktumfeld erfolgreich durchsetzbar und für alle Anleger angemessen sind. Anleger sollten daher ihre Möglichkeiten eines langfristigen Engagements insbesondere in Phasen rückläufiger Märkte überprüfen. Anleger sollten vor einer Anlageentscheidung ihren Anlageexperten konsultieren.

Hierin enthaltene Prognosen, Schätzungen und bestimmte Angaben basieren auf eigenen Analysen und stellen weder eine Anlageberatung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar. Prognosen und Schätzungen sind naturgemäß bestimmten Beschränkungen unterworfen und spiegeln – anders als ein tatsächlicher Performance-Nachweis – nicht die tatsächlichen Handels- und Liquiditätsbeschränkungen, Gebühren und/oder sonstigen Kosten wider. Darüber hinaus verstehen sich Verweise auf künftige Ergebnisse nicht als Schätzung oder Versprechen bezüglich der Ergebnisse, die ein Kundenportfolio möglicherweise erzielen kann.

PIMCO
Small Germany Flag

DE

unidentified

[Ändern]

Abonnieren
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.