Der Einkommensherausforderung begegnen

In Zeiten steigender Zinsen und erhöhter Marktunsicherheit könnte ein aktiver Ansatz zur Generierung von Einkommen sinnvoll sein. Erfahren Sie mehr.

GIS Euro Income Bond Fund

Flexibles Exposure gegenüber ertragsgenerierenden Vermögenswerten an den Euro-Märkten

FONDS ANSEHEN

GIS Low Duration Income Fund

Erschließung vielfältiger Einkommensquellen mit geringeren Zinsrisiken

FONDS ANSEHEN 

Rechtliche Hinweise

Umfassende Informationen zum Anlageziel und zur Anlagepolitik des auf dieser Seite beschriebenen Fonds finden Sie im Verkaufsprospekt und den wesentlichen Anlegerinformationen (KIID) des Fonds, die auf der Seite „Hintergrundinformationen zum Fonds“ dieser Website verfügbar sind.

RISIKO - Jeder Sektor des Anleihemarkts ist mit spezifischen Risiken behaftet. Einige Anleihen können an Wert gewinnen und von Zeit zu Zeit zu Steuerschulden führen. In einem Umfeld, in dem eine Aufwärtsentwicklung der Zinsen möglich ist, werden steigende Zinsen die meisten Anleihefonds negativ beeinflussen, und der Wert von in einem Fonds gehaltenen festverzinslichen Wertpapieren wird wahrscheinlich sinken. Anleihefonds und Einzelanleihen mit längerer Duration (ein Maß für die erwartete Laufzeit eines Wertpapiers) reagieren tendenziell empfindlicher auf Zinsveränderungen. Das führt bei diesen im Allgemeinen zu einer höheren Volatilität als bei Wertpapieren mit kürzerer Duration. Eine Garantie für Staatsanleihen bezieht sich auf die rechtzeitige Rückzahlung von Kapital und Zinsen. Hingegen besteht bei Anteilen eines Portfolios, die in diese Papiere investieren, keine Garantie. Mortgage- und Asset-Backed-Securities unterliegen einem Vorauszahlungsrisiko und werden durch Zinsänderungen beeinflusst (normalerweise besteht eine inverse Korrelation zu den Zinssätzen). Bei Unternehmensanleihen besteht keine Gewähr, dass die Emittenten ihren Verpflichtungen nachkommen. Anlagen in hochverzinslichen Wertpapieren sind im Allgemeinen höheren Kapitalrisiken ausgesetzt als Anlagen in Anleihen höherer Bonität. Anlagen in Wertpapieren, die auf Fremdwährungen lauten und/oder im Ausland begeben wurden, können mit höheren Risiken aufgrund von Wechselkursschwankungen sowie wirtschaftlichen und politischen Risiken behaftet sein. Dies gilt vor allem für Schwellenländer. Derivate können mit bestimmten Kosten und Risiken wie z. B. Liquiditäts-, Zins-, Markt-, Kredit- und Verwaltungsrisiken sowie dem Risiko verbunden sein, dass eine Position nicht zum günstigsten Zeitpunkt glattgestellt werden kann. Durch Anlagen in Derivaten kann der Verlust den Wert des investierten Kapitals überschreiten. Die Kreditqualität von in einem Portfolio gehaltenen Anlagen hat keinerlei Einfluss auf die Stabilität oder Sicherheit des Fonds. Der Fonds setzt sich aus verschiedenen Anteilsklassen zusammen, die unterschiedlichen Gebühren und Aufwendungen (welche die Wertentwicklung beeinflussen können) sowie Mindestanlageanforderungen unterliegen und Anspruch auf verschiedene Dienstleistungen haben.

Das mit dem Einsatz von Derivaten verbundene Marktrisiko wird abgesichert. Für das Risikomanagement kommt hierbei die Value-at-Risk-Methode („VaR“) im Einklang mit den Anforderungen der Zentralbank zum Einsatz. VaR ist eine statistische Methode, die anhand von Daten aus der Vergangenheit den wahrscheinlichen maximalen täglichen Verlust vorhersagt, den der Fonds erleiden könnte. Für die Berechnung wird dabei ein einseitiges 99%iges Konfidenzniveau zugrunde gelegt. Allerdings besteht statistisch eine Chance von 1%, dass die tägliche VaR-Zahl überschritten wird. Der VaR-Ansatz nutzt einen historischen Beobachtungszeitraum. Daher kann das VaR-Ergebnis verzerrt sein, wenn keine anormalen Marktbedingungen herrschen oder aus dem historischen Beobachtungszeitraum ausgeklammert werden. Dementsprechend könnten Anleger bei anormalen Marktbedingungen erhebliche Verluste erleiden. Der Manager wird versuchen, derartige Risiken zu minimieren, indem er das VaR-Modell gemäß den Anforderungen der Zentralbank regelmäßigen Back- und Stresstests unterzieht. Der Fonds beabsichtigt, das relative VaR-Modell einzusetzen. Dementsprechend wird der VaR des Fondsportfolios nicht höher als der zweifache VaR bei einem vergleichbaren Benchmark- oder Referenzportfolio (d. h. ein ähnliches Portfolio ohne Derivate) sein, in dem sich der geplante Anlagestil des Fonds widerspiegelt. Das mit dem Einsatz von Derivaten verbundene Marktrisiko wird abgesichert. Für das Risikomanagement kommt hierbei die Value-at-Risk-Methode („VaR“) im Einklang mit den Anforderungen der Zentralbank zum Einsatz. VaR ist eine statistische Methode, die anhand von Daten aus der Vergangenheit den wahrscheinlichen maximalen täglichen Verlust vorhersagt, den der Fonds erleiden könnte. Für die Berechnung wird dabei ein einseitiges 99%iges Konfidenzniveau zugrunde gelegt.

Vertrieb durch PIMCO Europe Ltd, 11 Baker Street, London, W1U 3AH, England.

Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil dieser Publikation in irgendeiner Form vervielfältigt oder in anderen Publikationen zitiert werden. Copyright 2017, PIMCO

PIMCO-Fonds: Global Investors Series plc ist eine offene Investmentgesellschaft mit variablem Kapital und Umbrella-Struktur, die mit beschränkter Haftung nach irischem Recht unter der Registrierungsnummer 276928 eingetragen ist. Die hierin enthaltenen Informationen dürfen nicht in Ländern oder von Personen verwendet werden, wenn dies einen Verstoß gegen geltendes Recht darstellt. Die in dieser Mitteilung enthaltenen Informationen dienen als Ergänzung der im Prospekt für diesen Fonds enthaltenen Informationen und müssen in Verbindung damit gelesen werden. Vor einer Anlage in diesen Fonds sollten Anleger sich eingehend mit deren jeweiligen Anlagezielen, Risiken, Gebühren und Ausgaben auseinandersetzen. Diese und weitere Informationen sind im Verkaufsprospekt des Fonds enthalten. Anlagen oder Geldsendungen sollten erst nach einer sorgfältigen Lektüre des Verkaufsprospekts erfolgen. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist keine Garantie und kein zuverlässiger Indikator für künftige Ergebnisse, und es wird nicht gewährleistet, dass in Zukunft vergleichbare Renditen erzielt werden. Die Renditen verstehen sich nach Abzug von Gebühren und anderer Ausgaben und einschließlich reinvestierter Dividenden. Die Performancedaten sind vergangenheitsbezogen. Anlagerenditen und Kapitalwert unterliegen Schwankungen, sodass die Anteile der PIMCO GIS Fonds bei Rücknahme mehr oder weniger wert sein können als zum Zeitpunkt der Erstanlage. Mögliche Abweichungen bei Performancezahlen sind auf Rundungen zurückzuführen. Der Fonds investiert in Wertpapiere außerhalb der USA oder der Eurozone, die potenziell höheren Risiken unterliegen, unter anderem aufgrund von Schwankungen der betreffenden Währungen sowie politischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten. Nur zu Informationszwecken. Bitte beachten Sie, dass nicht alle Fonds zum Vertrieb in jedem Rechtsgebiet registriert sind. Der Verkaufsprospekt, die Wesentlichen Anlegerinformationen sowie die Jahres- und Halbjahresberichte des Fonds sind kostenlos in Deutsch bei der deutschen Informationsstelle Marcard, Stein & Co. AG, Ballindamm 36, 20095 Hamburg erhältlich. Der Verkaufsprospekt, das Kundeninformationsdokument sowie die Jahres- und Halbjahresberichte des Fonds sind kostenlos in Deutsch bei der österreichischen Zahl- und Informationsstelle UniCredit Bank Austria AG, Schottengasse 6-8, 1010 Wien erhältlich. © 2018.

Sofern im Verkaufsprospekt oder in den jeweiligen wesentlichen Anlegerinformationen nichts anderes angegeben ist, wird der in dieser Veröffentlichung genannte Fonds nicht gegenüber einer bestimmten Benchmark oder einem Index verwaltet. Jeder Hinweis auf eine bestimmte Benchmark oder einen bestimmten Index in dieser Veröffentlichung erfolgt ausschließlich zum Zwecke des Risiko- oder Performancevergleichs. Diese Veröffentlichung kann zusätzliche Informationen bezüglich der derzeitigen Verwaltung des Fonds oder der Strategie enthalten, die nicht ausdrücklich im Verkaufsprospekt stehen. Diese Informationen entsprechen dem Stand zum Datum der Präsentation und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern.

Gemäß den OGAW-Bestimmungen und unter Einhaltung aller im Verkaufsprospekt des Fonds angegebenen Anlagebeschränkungen kann der Fonds über 35% seines Nettovermögens in verschiedene übertragbare Wertpapiere und Geldmarktinstrumente investieren, die von folgenden Stellen ausgegeben oder garantiert werden: Regierungen von OECD-Ländern (vorausgesetzt, der jeweilige Emittent besitzt ein „Investment Grade“-Rating), die Regierung von Singapur, die Europäische Investitionsbank, die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, die Internationale Finanz-Corporation, der Internationale Währungsfonds, Euratom, die Asiatische Entwicklungsbank (Asian Development Bank), die Europäische Zentralbank, der Europarat, die Eurofima, die Afrikanische Entwicklungsbank (African Development Bank), die Internationale Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (Weltbank), die Interamerikanische Entwicklungsbank (Inter-American Development Bank), die Europäische Union (EU), die Federal National Mortgage Association (Fannie Mae), die Federal Home Loan Mortgage Corporation (Freddie Mac), die Government National Mortgage Association (Ginnie Mae), die Student Loan Marketing Association (Sallie Mae), die Federal Home Loan Bank, die Federal Farm Credit Bank, die Tennessee Valley Authority und Straight-A Funding LLC.

Sofern im Verkaufsprospekt oder in den jeweiligen wesentlichen Anlegerinformationen nichts anderes angegeben ist, wird der in dieser Veröffentlichung genannte Fonds nicht gegenüber einer bestimmten Benchmark oder einem Index verwaltet. Jeder Hinweis auf eine bestimmte Benchmark oder einen bestimmten Index in dieser Veröffentlichung erfolgt ausschließlich zum Zwecke des Risiko- oder Performancevergleichs. Diese Veröffentlichung kann zusätzliche Informationen bezüglich der derzeitigen Verwaltung des Fonds oder der Strategie enthalten, die nicht ausdrücklich im Verkaufsprospekt stehen. Diese Informationen entsprechen dem Stand zum Datum der Präsentation und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern.

RISIKO: Anlagen am Rentenmarkt unterliegen Risiken wie z. B. Markt-, Zins-, Emittenten-, Kredit-, Inflations- und Liquiditätsrisiken. Der Wert der meisten Anleihen und Anleihenstrategien wird durch Zinsänderungen beeinflusst. Anleihen und Anleihenstrategien mit längerer Duration sind häufig sensitiver und volatiler als Wertpapiere mit kürzerer Duration; die Anleihenpreise sinken in der Regel, wenn die Zinsen steigen, und das aktuelle Niedrigzinsumfeld erhöht dieses Risiko. Aktuelle Verringerungen der Kreditfähigkeit des Anleihe-Kontrahenten können zu einer niedrigeren Marktliquidität und einer höheren Kursvolatilität beitragen. Der Wert von Anlagen in Anleihen kann bei der Rücknahme über oder unter dem ursprünglichen Wert liegen. Rohstoffe sind mit erhöhten Risiken verbunden, darunter Markt- und politischen Risiken, dem Regulierungsrisiko sowie Risiken hinsichtlich Witterung, Abbaubedingungen usw., sodass sie unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet sind. Wechselkurse können innerhalb kurzer Zeit erheblich schwanken und die Rendite eines Portfolios schmälern. Derivate können mit bestimmten Kosten und Risiken wie z. B. Liquiditäts-, Zins-, Markt-, Kredit- und Verwaltungsrisiken sowie dem Risiko verbunden sein, dass eine Position nicht zum günstigsten Zeitpunkt glattgestellt werden kann. Durch Anlagen in Derivaten kann der Verlust den Wert des investierten Kapitals überschreiten. Aktien können sowohl wegen der tatsächlichen als auch der empfundenen allgemeinen Markt-, Konjunktur- und Branchenbedingungen an Wert verlieren. Anlagen in Wertpapieren, die auf Fremdwährungen lauten und/oder im Ausland begeben wurden, können mit höheren Risiken aufgrund von Wechselkursschwankungen sowie wirtschaftlichen und politischen Risiken behaftet sein. Dies gilt vor allem für Schwellenländer. Staatliche Wertpapiere werden im Allgemeinen von dem ausgebenden Staat besichert. Obligationen von Stellen und Behörden der US-Regierung werden unterschiedlich stark, aber im Allgemeinen nicht in voller Höhe vom US-amerikanischen Staat besichert. Portfolios, die in diese Wertpapiere investieren, sind nicht garantiert und unterliegen Wertschwankungen. Hochrentierliche, niedriger bewertete Wertpapiere bergen ein höheres Risiko als höher bewertete Wertpapiere. Portfolios, die darin anlegen, können einem höheren Kredit- und Liquiditätsrisiko unterliegen als andere Portfolios. Hypotheken- und forderungsbesicherte Wertpapiere können aufgrund des Risikos einer vorzeitigen Rückzahlung empfindlich auf Zinsveränderungen reagieren, und obgleich sie im Allgemeinen durch einen staatlichen, staatsnahen oder privaten Bürgen besichert werden, gibt es keine Garantie, dass der Bürge seine Verpflichtungen erfüllt. Erträge aus Kommunalanleihen können Bundes- und örtlichen Steuern sowie zuweilen einer alternativen Mindeststeuer unterliegen. Swaps sind derivative Finanzinstrumente; sie werden zunehmend über eine zentrale Clearingstelle abgewickelt und an der Börse gehandelt. Swaps, die nicht über eine zentrale Clearingstelle abgewickelt und an der Börse gehandelt werden, können weniger liquide als börsengehandelte Instrumente sein. Inflationsindexierte Anleihen (Inflation-linked Bonds, ILBs), die von einem Staat begeben werden, sind Rentenpapiere, deren Nennwert regelmäßig an die Inflationsrate angepasst wird; der Wert von ILBs sinkt, wenn die Realzinsen steigen. Treasury Inflation-Protected Securities (TIPS) sind ILBs, die von der US-Regierung ausgegeben werden. Bestimmte US-Staatspapiere sind durch den US-amerikanischen Staat besichert. Obligationen von Stellen und Behörden der US-Regierung werden unterschiedlich stark, aber im Allgemeinen nicht in voller Höhe vom US-amerikanischen Staat besichert. Portfolios, die in diese Wertpapiere investieren, sind nicht garantiert und unterliegen Wertschwankungen.

Die oben stehende Beschreibung gibt die Meinungen des Managers zum Zeitpunkt ihrer Erstellung wieder, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern können. Diese oben stehende Beschreibung dient ausschließlich zu Informationszwecken und stellt weder eine Anlageberatung noch eine Empfehlung für ein bestimmtes Wertpapier, eine Strategie oder ein Anlageprodukt dar. Die hier enthaltenen Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten; es wird jedoch keine Gewähr übernommen. Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis darf kein Teil dieser Präsentation in irgendeiner Form vervielfältigt oder in anderen Publikationen zitiert werden.